Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Pamela Anderson, Emma Watson & Co.: Diese Stars lehnten Erfolgsrollen ab

Pamela als Akte-X-Scully?  

Diese Stars lehnten Erfolgsrollen ab

19.02.2020, 17:34 Uhr | t-online, joh

Pamela Anderson, Emma Watson & Co.: Diese Stars lehnten Erfolgsrollen ab. Pamela Anderson: Die Schauspielerin wurde als "Baywatch"-Rettungsschwimmerin weltbekannt.  (Quelle: imago images/Le Pictorium)

Pamela Anderson: Die Schauspielerin wurde als "Baywatch"-Rettungsschwimmerin weltbekannt. (Quelle: Le Pictorium/imago images)

"Titanic" nicht mit Kate Winslet? "Der Pate" ohne Al Pacino? So wäre es fast gekommen. Denn die Traumrollen wurden auch schon anderen Stars angeboten. Wer nur knapp an dem großen Erfolg vorbei geschrammt ist, verrät die t-online.de- Bildergalerie. 

Eigentlich ist es kaum vorstellbar, dass Kultfilme oder Serien mit anderen Schauspielern genauso erfolgreich hätten sein können. im Nachhinein kommt eine andere Besetzung als die bekannte, kaum in Frage. Vorstellungskraft hin oder her – Pamela Anderson als Alienjägerin Scully in "Akte X" ist schon sehr schwer in diesem Zusammenhang zu sehen.

Aber auch andere Schauspieler lehnten Rollen ab, die später anderen Darstellern zum Oscar verhalfen. Schauspielerin Emma Watson hatte anscheinend einen so vollen Terminkalender, dass sie in einem der erfolgreichsten Filme 2016 nicht mitspielen konnte. Welcher das war, sehen Sie in der Fotoshow.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: