Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Patricia Blanco rettet verpfuschten Busen: "Ich hätte sterben können"

Sie hatte keine Brustwarzen mehr  

Patricia Blanco rettet verpfuschten Busen

11.06.2020, 12:18 Uhr | JaH, t-online

Patricia Blanco rettet verpfuschten Busen: "Ich hätte sterben können". Patricia Blanco: Der Realitystar fühlt sich mittlerweile wieder wohl. (Quelle: imago images / CHROMORANGE)

Patricia Blanco: Der Realitystar fühlt sich mittlerweile wieder wohl. (Quelle: imago images / CHROMORANGE)

Für ihren persönlichen Traumkörper unterzog sich Patricia Blanco etlichen Eingriffen. Doch eine Brust-OP ging schief. Danach hatte die 49-Jährige schwarze Löcher in ihren Brüsten. Jetzt ist sie endlich wieder zufrieden mit sich. 

Patricia Blanco verlor über 50 Kilo. Infolgedessen wollte sie sich die vorher vergrößerten Brüste straffen lassen. Doch die Operation missglückte. Nach dem Eingriff waren dort, wo vorher die Brustwarzen waren, nur noch schwarze Löcher, Gewebe war abgestorben. 

"Ich hätte sterben können" 

Die Tochter von Roberto Blanco soll offenbar kurz vor einer Blutvergiftung gestanden haben, mehrere Not-Eingriffe waren nötig. "Ich hätte sterben können, bin aus der Pfusch-Klinik geflüchtet. Das tote, eitrige, schwarz verfärbte Gewebe musste operativ entfernt werden", erklärt Blanco ihre Situation jetzt noch einmal im Gespräch mit "Bild". 

Heute fühlt sich die Entertainerin wieder wohler in ihrer Haut, denn ihre Brustwarzen wurden rekonstruiert. Ein Arzt operierte sie erneut, verwendete Stammzellen aus ihrer Bauchwand, entnahm ihr körpereigenes Fett, bereitete es auf und transplantierte je 50 Milliliter in die vernarbten Brüste. Auf Instagram teilte Blanco ein Bild von ihren Brüsten ohne Brustwarzen.

"Wenn man keine Brustwarzen hat, ist das wie Kastration" 

Das Ergebnis macht Patricia Blanco glücklich. "Endlich fühle ich mich wieder als Frau. Wenn man keine Brustwarzen mehr hat, ist das vergleichbar mit der Kastration beim Mann", so die gebürtige Bayerin. 

Diesmal hatte Blanco außerdem Unterstützung während des Eingriffs. Ihr Lebenspartner  Andreas Ellermann stand ihr bei, sprach ihr gut zu und stärkte ihr den Rücken. Vorher musste der TV-Star eigenen Angaben zufolge allein durch die vielen Operationen. Weder vom Vater, noch von einem Partner habe Blanco Unterstützung erfahren können. 

Seit einigen Monaten ist sie mit dem Musiker zusammen. Bis 2018 war sie mit Nico Gollnick liiert. Die beiden waren als Paar auch gemeinsam in der Realityshow "Das Sommerhaus der Stars" zu sehen. Nur kurz nach den Dreharbeiten trennten sie sich.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: