Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Schock für Alessio: Sarah Lombardi weggespült – "Das war echt gefährlich"

Strömung unterschätzt  

Sarah Lombardi weggespült: Alessio hatte Angst um seine Mutter

17.07.2020, 09:10 Uhr | Seb, t-online

Schock für Alessio: Sarah Lombardi weggespült – "Das war echt gefährlich". Sarah Lombardi: 2015 wurde die Sängerin zum ersten Mal Mutter. (Quelle: imago images / Herbert Bucco)

Sarah Lombardi: 2015 wurde die Sängerin zum ersten Mal Mutter. (Quelle: imago images / Herbert Bucco)

Großer Schock für den kleinen Mann: Beim Baden hat Sarah Lombardi die Strömung unterschätzt und wurde von einer Welle umgestoßen. Sohn Alessio hatte Angst um seine Mutter.

Aktuell verbringen Sarah Lombardi und ihr neuer Freund Julian Büscher zusammen mit Sarahs Sohn Alessio ein paar sonnige Tage in Portugal. Die Sängerin lässt ihre Fans an ihrem Urlaub teilhaben, posiert für Strandfotos, zeigt sich mit ihrer neuen Liebe in ihrer Story und auch Alessio ist wie immer dabei. Doch der erlebte einen kurzen Schock, als seine Mutter eine Bucht erkunden wollte. Was dabei passierte, sehen Sie oben im Video oder hier.

Kleiner Unfall beim Baden

Zunächst schwärmt Sarah noch von der schönen Location. Durch einen kleinen Gang strömen Wellen vom offenen Meer. Sarah möchte das Wasser erkunden und stellt fest, dass die Wellen sehr stark sind. Plötzlich strömt eine starke Welle in die kleine Bucht und reißt Sarah mit sich.

Julian und Alessio sind geschockt. Während ihr Sohn aufkreischt und nach seiner Mama ruft, reagiert Julian geistesgegenwärtig: "Schatz, Achtung, Achtung, Achtung! Nicht schwimmen! Du kannst gegen Steine schwimmen!"

"Das war echt gefährlich"

Zu dem Video in ihrer Story schreibt sie, "Wenn ich es jetzt sehe, muss ich so lachen, aber Leute, das war echt gefährlich, weil ich so mitgezogen wurde und echt Glück hatte, dass nichts passiert ist." Nach dem Schock beordert Julian seine Liebste aus dem Wasser. Verletzt hat sich bei dem kleinen Wasserunfall übrigens niemand.

In einem aktuellen Interview mit t-online.de sprach Sarah Lombardi unter anderem über die Erziehung von ihrem Sohn Alessio, den sie mit ihrem Ex-Partner Pietro Lombardi bekam. "Über das Muttersein mache ich mir am häufigsten Gedanken, denke ich", so Sarah. "Man möchte eine gute Mama sein und alles richtig machen. Aber ich glaube, dass das gar nicht möglich ist. Alessio ist in einem Alter, in dem es wichtig ist, dass man ihn in die richtige Richtung lenkt, ihn erziehen muss, aber als Elternteil auch konsequent sein muss. Da frage ich mich manchmal, ob ich alles richtig mache."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal