Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Frauke Ludowig: Urlaubsgrüße im Badeanzug – Wurde das Bild bearbeitet?

Wurde das Bild bearbeitet?  

Frauke Ludowig begeistert Fans mit Urlaubsfoto

26.07.2020, 16:59 Uhr | Seb, t-online.de

Frauke Ludowig: Urlaubsgrüße im Badeanzug – Wurde das Bild bearbeitet?. Frauke Ludowig: Sie ist das Gesicht von "RTL Exclusiv". (Quelle: imago images / Future Image)

Frauke Ludowig: Sie ist das Gesicht von "RTL Exclusiv". (Quelle: imago images / Future Image)

Moderatorin Frauke Ludowig gönnt sich gerade eine sonnige Auszeit. Für ihr neustes Urlaubsbild bekommt sie viel Lob, muss sich allerdings auch gegen Vorwürfe der Fotobearbeitung wehren.

Durch ihre Promi-Sendung "RTL Exclusiv" wurde Frauke Ludowig zu einer der bekanntesten Fernsehpersönlichkeiten des Landes. Aktuell gönnt sie sich von diesem Fulltimejob einen Urlaub. Bei Instagram zeigt sie ihren fast 300.000 Abonnenten Einblicke aus den entspannenden Tagen. Wo sie sich aufhält, lässt sie allerdings offen. Augen machen ihre Fans sowieso nicht wegen der Landschaft.

View this post on Instagram

Relax❣️🌴❣️ happy weekend für euch ...

A post shared by Frauke Ludowig (@fraukeludowig_official) on

Auf einem neuen Bild, welches sie auf ihrem Instagram-Profil teilt, sieht man sie in einem roten Badeanzug. Sie räkelt sich lässig auf einem Stuhl und hält ein Getränk in der Hand. "Relax", schreibt die 56-Jährige und wünscht ihren Followern ein schönes Wochenende.

Und für dieses Foto wird Frauke Ludowig im Internet viel gelobt. "Alter! Habe gerade den Account gecheckt", schreibt Ruth Moschner unter das Bild. "Ich folge doch keinen Models außer Knuppi. Du bist der Burner!" Auch die ehemalige Dschungelkönigin Evelyn Burdecki findet das Bild klasse. "So seine schöne Frau", meint sie. "Mit einem noch schöneren Herz!"

Moderatorin Marlene Lufen ist ebenfalls ganz aus dem Häuschen: 'Ey Frauke, wat is mit dir?!' möchte ich aufschreien. Du bist the Body!" Auch "Alles was zählt"-Star Cheyenne Phade und Moderationskollegin Nazan Eckes hinterlassen Flammen-Emojis unter dem Bild.

Wurde das Foto bearbeitet? Frauke kontert

Ein Kommentar wirft Frauke jedoch vor, dass sie das Foto bearbeitet habe. Stein des Anstoßes seien ihre Beine und Zehen. Die sähen unnatürlich lang aus. "Warum muss immer alles bearbeitet werden? Die Beine wirken unnatürlich lang. Du bist doch eine attraktive Frau. Aber deine Zehen hast du entstellt mit deiner Fotobearbeitung", steht unter dem Beitrag.

Auf diesen Kommentar geht Frauke persönlich ein und widerlegt die Fotobearbeitungsthese. "Ich habe nichts bearbeitet. Und würde es auch nicht tun! Sonst hätte ich die Füße ja wohl verschönert, oder?", fragt sie. Die meisten ihrer Follower sind von Frauke begeistert wie sie ist.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal