Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"The Game of Love": Sechzigerjahre-Musiker Wayne Fontana (✝74) ist tot

Bekannt durch "The Game of Love"  

Sechzigerjahre-Musiker Wayne Fontana ist tot

09.08.2020, 15:40 Uhr | spot on news, mbo, t-online

"The Game of Love": Sechzigerjahre-Musiker Wayne Fontana (✝74) ist tot. Wayne Fontana (M.): Der Frontmann von Wayne Fontana and the Mindbenders ist gestorben. (Quelle: imago images / Mary Evans)

Wayne Fontana (M.): Der Frontmann von Wayne Fontana and the Mindbenders ist gestorben. (Quelle: imago images / Mary Evans)

Der britische Musiker Wayne Fontana ist gestorben. Er war Sänger der Band Wayne Fontana and the Mindbenders. Ihr Top-Hit: "The Game of Love".

Popsänger Wayne Fontana ist am Donnerstag im Alter von 74 Jahren im Krankenhaus von Stockport, Manchester, verstorben. Das meldet der "Guardian" unter Berufung auf einen Pressevertreter. Die Todesursache wurde nicht bekanntgegeben, wohl aber, dass seine "langjährige Partnerin an seiner Seite" gewesen sein soll. Er hinterlässt eine Tochter und zwei Söhne. 

Wayne Fontana, der als Glyn Geoffrey Ellis in Manchester zur Welt kam, wurde mit seiner Band Wayne Fontana and the Mindbenders und dem Hit "The Game of Love" 1965 international bekannt. Die britische Musikgruppe feierte in den Sechzigerjahren Erfolge, war darüber hinaus aber nicht mehr aktiv. Der bekannteste Song der Gruppe wurde von den Beach Boys gecovert und von Eminem und De La Soul gesampelt.

Hier können Sie sich "The Game of Love" noch einmal in Erinnerung rufen: 

In den Siebzigerjahren hatte sich Wayne Fontana noch einmal als Solokünstler versucht, konnte aber keine wirklichen Erfolge mehr feiern. Er verabschiedete sich aus dem Business und erklärte vor einigen Jahren in einem Interview, dass er zu viel getrunken habe und zu dieser Zeit nicht mehr wusste, wo er war.

Einige Musikerkollegen zollten ihm bereits Tribut. Der britische DJ Tony Blackburn sagte: "Er war ein netter Kerl und hat uns einige tolle Songs geschenkt." Der britische Sänger, Schauspieler und Moderator Peter Noone wird mit diesen Worten zitiert: "Nach 59 Jahren Freundschaft, Gelächter, Tränen, Gefängniszellen und verlorenen Gehirnzellen haben wir unseren liebenswerten Leadsänger Wayne Fontana an die Big Band im Rock'n'Roll-Himmel übergeben."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal