Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

US-Serienstar Ash Christian im Alter von nur 35 Jahren gestorben

Ash Christian  

Serienstar im Alter von nur 35 Jahren gestorben

16.08.2020, 15:10 Uhr | JaH, t-online, spot on news

US-Serienstar Ash Christian im Alter von nur 35 Jahren gestorben . Ash Christian: Der Schauspieler und Produzent ist tot.  (Quelle: imago images / Future Image)

Ash Christian: Der Schauspieler und Produzent ist tot. (Quelle: imago images / Future Image)

Ash Christian ist tot. Der mit einem Emmy ausgezeichnete Produzent und Seriendarsteller starb im Alter von 35 Jahren.

Produzent, Filmemacher und Seriendarsteller Ash Christian ist am vergangenen Donnerstag (13. August) in Puerto Vallarta, Mexico gestorben. Sein Tod wurde erst jetzt bekannt. Laut dem US-Branchenportal "Variety" starb der gebürtige Texaner im Schlaf. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Bereits im Alter von 14 Jahren begann Christian mit dem Schreiben und Drehen von Kurzfilmen. Zwei Jahre später zog er nach Los Angeles, um in der Filmbranche Fuß zu fassen. Er gründete unter anderem eine eigene Produktionsfirma namens Cranium Entertainment und war für Filme wie "Hurricane Bianca", "Burn" oder "Social Animals" verantwortlich.

2014 gewann er einen Daytime Emmy Award für sein Mitwirken als Produzent am Film "mI Promise". Zudem übernahm Christian als Schauspieler Rollen in Serien wie "Law & Order" oder "The Good Wife", wo er von 2011 bis 2014 mitspielte. Zuletzt sah man ihn in der US-Serie "The Good Fight".

"Er war ein Verfechter des Indie-Films" 

"Ash war ein großartiger Freund, Kollege und Partner", sagte Produzentenkollegin Anne Clements in einem Statement. "Er war ein Verfechter des Indie-Films und der Filmemacher und seine Liebe bei der Entwicklung von Filmen war ansteckend. Mein Herz ist bei seiner Familie, vor allem bei seiner Mutter. Die Welt hat einen der Guten verloren."

Eine weitere Kollegin, Jordan Yale Levine, sagte über den Verstorbenen: "Mit Ash zu arbeiten, hat immer sehr viel Spaß gemacht. Das ist der Effekt, den er bei den Menschen auslöst. Ich werde ihn vermissen, er war ein guter Freund, ich weiß, dass es vielen anderen Menschen ihn auch vermissen werden." Er sei eine großartige Person gewesen, die eigentlich noch so viel Leben zu leben hätte.

Auf seinem Instagram-Profil postete der US-Amerikaner vor sechs Tagen sein letztes Bild. Es wurde in Mexiko aufgenommen. Christian schrieb dazu: „Gute Nacht Freunde. Auf eine großartige Woche, die vor uns liegt“, schrieb er zu dem Foto. 

Als Produzent arbeitete Ash Christian noch vor seinem Tod an mehreren Filmen, die in diesem oder dem nächsten Jahr erscheinen sollen, darunter zum Beispiel die Werke "As Sick as The Made US", "Pillowface", "Down South" oder "The Sixth Reel".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal