Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Rihanna – Sorge um Sängerin: Der wahre Grund für Verletzungen im Gesicht

Blutergüsse und Schwellungen  

Rihanna: Gesichtsprellung nach Unfall mit Elektroroller

06.09.2020, 12:45 Uhr | JaH, t-online, spot on news

Rihanna – Sorge um Sängerin: Der wahre Grund für Verletzungen im Gesicht. Rihanna: Die Sängerin hatte einen Unfall.  (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Rihanna: Die Sängerin hatte einen Unfall. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Sorge um Rihanna: Die Sängerin hatte einen Unfall und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Fans vermuteten zunächst, die 32-Jährige sei Opfer einer körperlichen Auseinandersetzung geworden. 

Paparazzifotos von Rihanna sorgten kürzlich für Aufregung. Sie zeigen den Popstar mit Blutergüssen und Schwellungen im Gesicht. Das US-Portal "TMZ" veröffentlichte die Bilder, auf denen die "Don't Stop the Music"-Sängerin in einem Auto sitzt. Die Verletzungen sind deutlich zu erkennen. 

Vor allem zahlreiche Fans sorgten sich beim Anblick der Bilder um die Künstlerin. Zuerst wurde nämlich vermutet, dass es sich dabei um Folgen einer körperlichen Auseinandersetzung handeln könnte. Ein Sprecher von Rihanna gab nun allerdings Entwarnung.

Roller drehte sich beim Sturz und traf Rihannas Gesicht 

Die Verletzungen zog sich Rihanna nämlich wohl bei einem Unfall mit einem Elektroroller in Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien in der Nacht zum Freitag zu, wie ein Sprecher der Sängerin dem Portal bestätigte. Demnach habe sich der Roller bei dem Sturz gedreht und das Gesicht und die Stirn der Sängerin getroffen.

Der Musikerin gehe es aber gut und sie erhole sich schnell wieder von den Verletzungen, die weniger schlimm seien, als sie auf den ersten Blick wirkten, wie ihr Sprecher erklärte. 

Rihanna selbst äußerte sich mittlerweile noch nicht zu ihrem Unfall. Auch auf Instagram ist es um die barbadische R&B- und Pop-Sängerin, Schauspielerin, Modedesignerin und Unternehmerin seit einiger Zeit schon still geworden. Seit dem 18. August hat sich die Künstlerin auf der Social-Media-Plattform nicht mehr zu Wort gemeldet. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal