Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Simone Thomalla macht Sophia Liebeserklärung: "Hätte dich gern zwei Mal"

Zum Geburtstag  

Simone Thomalla zeigt skurriles Knutschbild von Sophia

06.10.2020, 20:00 Uhr | JaH, t-online, spot on news

Simone Thomalla macht Sophia Liebeserklärung: "Hätte dich gern zwei Mal". Simone und Sophia Thomalla: Mutter und Tochter verstehen sich gut.  (Quelle: imago images / Future Image)

Simone und Sophia Thomalla: Mutter und Tochter verstehen sich gut. (Quelle: imago images / Future Image)

Zu ihrem 31. Geburtstag bekommt Sophia Thomalla etliche Glückwünsche. Einer ist dabei besonders rührend: Mutter Simone Thomalla meldet sich mit einer intimen Botschaft an ihre Tochter. 

Dass Simone und Sophia Thomalla ein sehr gutes Mutter-Tochter-Verhältnis haben, ist nicht neu. Wie innig die beiden miteinander sind, stellt die Schauspielerin jetzt aber mit einem öffentlichen Glückwunsch-Beitrag an ihre Tochter unter Beweis. 

Simone Thomalla stellte jetzt nämlich eine Foto-Collage ihrer Tochter auf Instagram online. Darauf küsst Sophia sich selbst. Unter den Beitrag, den die 55-Jährige mit ihren rund 120.000 Followern teilt, schreibt sie: "Bleib wie du bist, du tolles, ehrliches Wesen und vor allem bleib gesund."

"Ich hätte dich gern zwei Mal" 

Außerdem merkt sie an: "Ich hätte dich gern zwei Mal. Eine von dir wäre immer bei mir! Ich liebe dich und küsse dich." Sophia reagiert auf die liebevolle Nachricht ihrer Mutter mit mehreren Herzchen. Lilly Becker schreibt dazu: "Diese Worte sind so süß." Claudia Effenberg gratuliert herzlich, genauso wie Caroline Beil oder Sven Martinek. 

Sophia Thomalla selbst thematisierte ihren 31. Geburtstag bei ihren rund 1,2 Millionen Instagram-Followern nicht. Das Model hatte aber dennoch gute Laune und auch einen Grund zum Feiern: Ihre Investition in eine Plattform für Schüttgut scheint wohl weiterhin gut zu laufen. 

Mit einem Foto von sich und der Ankündigung eines neuen Kalenders zelebriert Sophia jedenfalls ihre Entscheidung vor einige Zeit in das Unternehmen mit eingestiegen zu sein.

Labertaschen gebe es ihrer Meinung nach genug, Macher dagegen nur wenige. "Sollte, könnte, würde. Nein, ich habe es getan", schreibt sie und hat sich dieses Motto sogar auf Hals und Dekolleté schreiben lassen. Und Mutter Simone? Die steht auch hier wieder hinter ihrer Tochter und schickt einen Applaus-Emoji unter das Foto. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal