Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Mexiko: Mutter bei Videodreh für Tiktok in den Kopf geschossen – tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextBericht: Mesut Özil beendet KarriereSymbolbild für einen TextTote 16-Jährige: Wohl keine GewalttatSymbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter ein
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Influencerin wird bei Videodreh für Tiktok erschossen

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 08.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Sie drehte Kidnapping-Videos für Tik Tok und starb bei einem Dreh: Areline Martínez.
Sie drehte Kidnapping-Videos für Tik Tok und starb bei einem Dreh: Areline Martínez. (Quelle: instagram.com/are.ma13/)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für ihre Follower bei Tiktok wollte eine junge Mutter ein Entführungsvideo drehen. Doch die Inszenierung hatte tödliche Folgen: Der mexikanischen Influencerin wurde in den Kopf geschossen.

Die Kurzvideo-Plattform Tiktok zieht viele junge Menschen in ihren Bann. So auch die Mexikanerin Areline Martínez. Die 20-jährige Mutter wollte mit einigen anderen Leuten in der Stadt Chihuahua ein Kidnapping-Video für ihren Account drehen. Doch die Drehaufnahmen endeten mit einem Schuss in den Kopf, wie "Mexico News Daily" berichtet.


Diese Stars sind zuletzt von uns gegangen

David Crosby: Der Sänger starb am 18. Januar 2023 im Alter von 81 Jahren.
Gina Lollobrigida: Die Schauspielerin starb am 16. Januar 2023 im Alter von 95 Jahren.
+111

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

So kam es zu dem tödlichen Schuss

Martínez habe schon oft Kidnapping-Action-Videos gedreht. Sie war für diesen Dreh an einen Stuhl gebunden, um sie herum standen etwa zehn Menschen. Für das Video benutzte man wohl eine echte und geladene Schusswaffe und keine Attrappe. Die Kugel des 45-Kalibers schoss direkt in das Gehirn der Influencerin und tötete sie sofort.

Zwei Männer flüchteten vom Tatort. Durch Videoaufnahmen, die kurz vor dem Tod von Martínez entstanden, konnten Polizeibeamte sie jedoch schnell identifizieren, jedoch sind sie noch auf der Flucht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mexico Daily News: "Woman accidentally killed while making video of kidnapping" (englisch)
  • Instagram-Profil von Areline Martínez
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Weltbekannter Modeschöpfer Paco Rabanne ist tot
TikTok
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website