Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Monica Lierhaus würde lebensrettende Hirn-OP nicht wiederholen wollen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextDFB-Rücktritt? Müllers emotionale WorteSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextKanye West entsetzt mit Hitler-AussagenSymbolbild für einen TextTrump erleidet nächste NiederlageSymbolbild für einen TextRKI-Bericht: Hat die Winterwelle begonnen?Symbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSat.1 ändert für Mockridge das ProgrammSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Debakel: Spott für Gast auf TribüneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Sie würde lebensrettende OP nicht wiederholen wollen

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 18.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Monica Lierhaus: Der ehemaligen "Sportschau"-Moderatorin wurde 2009 ein Aneurysma entfernt.
Monica Lierhaus: Der ehemaligen "Sportschau"-Moderatorin wurde 2009 ein Aneurysma entfernt. (Quelle: imago images / Future Image)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem eine OP, bei der ein Aneurysma entfernt werden sollte, 2009 schief ging, lag Monica Lierhaus für einige Zeit im Koma. Heute sagt sie, dass sie den lebensrettenden Eingriff bereue.

Als "Sportschau"-Moderatorin war Monica Lierhaus eine feste Größe im deutschen TV. Doch ein lebensbedrohliches Aneurysma im Gehirn veränderte alles. Eine OP 2009 misslang und die damals 39-Jährige lag mehrere Monate lang im Koma. Elf Jahre später kämpft sich die Sportexpertin noch immer zurück ins Leben. Und das hat einen Preis, den Lierhaus schmerzlich bezahlt.


So haben sich Illner, Will, Maischberger & Co. verändert

Sandra Maischberger: Ihre Karriere startete die Moderatorin mit 21 Jahren bei Tele 5.
Sandra Maischberger: Seit September 2003 moderiert Sandra Maischberger die ARD-Talkshow "Menschen bei Maischberger".
+12

"Habe meine Unabhängigkeit verloren"

"Ich würde diese Operation vermutlich mit dem Wissen von heute nicht noch einmal machen. Und das, glaube ich, kann mir auch keiner verdenken", gesteht Monica Lierhaus in einem Interview mit RTL.

Besonders bedauere sie, dass sie durch die Handicaps nach der OP ihre Unabhängigkeit verloren habe. "Ich bin heute viel mehr auf Hilfe angewiesen, als ich es früher war. Ich habe meine Unabhängigkeit quasi verloren", berichtet Lierhaus weiter. "Und das ist für mich das Allerwichtigste gewesen: unabhängig zu sein."

2009 war bei der TV-Moderatorin während der Vorbereitung auf eine Augenoperation ein Aneurysma festgestellt worden. Bei der Entfernung des Blutgerinnsels gab es allerdings Komplikationen. Die Moderatorin musste Monate lang ins künstliche Koma versetzt werden. Danach musste sie Sprechen und Gehen neu lernen. Mittlerweile hatte sie wieder einige TV-Auftritte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • RTL.de: "Monica Lierhaus bereut ihre lebensrettende Operation vor 11 Jahren"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Helene Fischer überrascht Fans mit Update – und zeigt sich ungeschminkt
Monica LierhausRTL
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website