Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Karl Dall (✝79): Sein letztes Video sorgt für Gänsehaut

"Wenn ich das noch miterleben darf"  

Letztes Video von Karl Dall sorgt für Gänsehaut

24.11.2020, 07:56 Uhr | rix, t-online

Letztes Video von Karl Dall rührt zu Tränen

Sein letztes Video rührt zu Tränen. Zwei Wochen vor dem Tod des Kultkomikers Karl Dall am Montag tauchte dieses Video auf. (Quelle: t-online)

"Ich freue mich wirklich": Zwei Wochen vor dem Tod des Kultkomikers Karl Dall am Montag wurde dieses emotionale Video von ihm auf Instagram geteilt. (Quelle: t-online)


Karl Dall ist tot. Der Kultkomiker ist am Montag im Alter von 79 Jahren gestorben. Nur zwei Wochen vor seinem Tod wurde ein Video veröffentlicht, das jetzt im Nachhinein manch einen Fan zu Tränen rührt.

Anfang November hatte Karl Dall eine Rolle in "Rote Rosen" ergattert. Der Komiker sollte als Rocker Richie Sky für die ARD-Telenovela vor der Kamera stehen und ab Januar in 15 Folgen zu sehen sein. Doch während der Dreharbeiten erlitt der 79-Jährige einen heftigen Schlaganfall mit Hirnblutung.

"Lüneburg hat angerufen!"

Nur einen Tag zuvor hatte das Team von "Rote Rosen" ein Video des Komikers veröffentlicht, in dem er seine Gastrolle in der ARD-Telenovela ankündigt. Karl Dall sitzt in einem Sessel, den Arm hat er locker auf den Tisch gelegt. "Hallihallo, ich habe immer auf einen Anruf von Hollywood gewartet und was war die Quintessenz? Lüneburg hat angerufen!", erzählt der Comedian in dem kurzen Clip auf Instagram. Das Video sehen Sie oben im Artikel oder hier.

"Ich gehöre jetzt zum Team von 'Rote Rosen'." Welche Rolle er in der Telenovela spiele, darüber dürfe er noch nicht sprechen, aber: "ein bisschen Dall ist auch dabei". So viel durfte er verraten: Seine Figur sei eine schwere Rolle, denn Richie Sky ist ein "bisschen Arschloch". "Ich bin ja eigentlich ein sehr harmoniesüchtiger Mensch und es ist sehr schwer für mich, einen miesen Charakter zu spielen oder Leute zu beleidigen oder dumme Witze gegen Frauen oder andere Randgruppen zu machen."

"Wenn ich das noch miterleben darf"

Er freue sich aber schon jetzt auf das Resultat. Den Fans von "Roten Rosen" kündigt der Komiker noch an, ab wann er in der Serie zu sehen sein wird. "Anfang kommendes Jahr habt ihr mich dann auf dem Schirm." Dann sagt Karl Dall etwas, was nun im Nachhinein für Gänsehaut sorgt. Denn das Video beendete der Comedian mit den Worten: "Ich freue mich selbst schon drauf, wenn ich das noch miterleben darf."

Die Szenen in der Serie sollte Karl Dall nicht mehr miterleben. Nur 13 Tage nachdem das Video veröffentlicht wurde, ist die Komikerlegende tot. Von dem Schlaganfall hat sich Karl Dall nicht mehr erholen können. Am Montag ist der 79-Jährige gestorben.

"Trotz Einsatz aller technologischen und intensivmedizinischen Maßnahmen ist er heute friedlich eingeschlafen, ohne vorher noch einmal das Bewusstsein wiedererlangt zu haben", bestätigte seine Familie den Tod Dalls in einem Schreiben. "Er war nicht nur ein beliebter Komiker und Entertainer, sondern vor allem ein außergewöhnlich liebenswerter und netter Mensch."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal