Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": So sieht die Schauspielerin nach 30 Jahren aus

Libuše Šafránková  

So hat sich "Aschenbrödel" in mehr als 30 Jahren verändert

25.12.2020, 12:18 Uhr | JaH, t-online

 (Quelle: Glomex)
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Was machen die Märchenstars heute?

Libuše Šafránková und Pavel Trávnícek sind in den Köpfen vieler nur eines: das Traumpaar aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Doch was machen die Schauspielerin und ihre Kollegen eigentlich heute? (Quelle: News.de)

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Das ist aus der Hauptdarstellerin Libuše Šafránková und den restlichen Märchenstars geworden. (Quelle: News.de)


"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" versüßt vielen Zuschauern das Weihnachtsfest. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Hauptdarstellerin mit den Jahren verändert hat und verraten, warum sie selbst sich das Märchen an den Feiertagen nicht anschaut. 

Was wäre Weihnachten ohne die vielen kleinen netten Traditionen. Die einen zünden Räucherkerzen an, andere backen Plätzchen und manche verbringen die Feiertage gerne vor dem Fernseher. "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist dabei ein beliebter Klassiker. Im Märchen, das 1973 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, spielt Libuše Šafránková die Hauptrolle.

Auch nach dem Weihnachtsklassiker ging es für die gebürtige Tschechin als Schauspielerin weiter. Sie spielte in etlichen Produktionen in ihrer Heimat mit. So war sie zum Beispiel in den Filmen "Der Tag, der die Welt veränderte", "Die kleine Meerjungfrau" oder "Der Salzprinz" zu sehen. Zuletzt stand sie 2014 für einen Film mit dem Titel "Die Geisel" vor der Kamera.

Krebserkrankung im Jahr 2015

Dann zog sich Šafránková aus dem Rampenlicht zurück. Im November 2015 wurde dann bekannt, dass die heute 67-Jährige gegen eine Lungenkrebserkrankung kämpfte. Bei einer OP wurde das krankhafte Gewebe entfernt, Safránková wurde ambulant behandelt. In unserer Fotoshow können Sie sich angucken, wie sich die Tschechin von 1973 bis 2015 verändert hat.


Nach ihrer Krebserkrankung drehte sie keine Filme mehr, nahm auch kaum noch an öffentlichen Veranstaltungen teil, weswegen es wenige aktuelle Fotos der Mimin gibt. Ein Fan veröffentlichte allerdings 2015 und 2019 einige Bilder der "Aschenbrödel"-Darstellerin. Sie zeigen sie einmal mit leicht rötlichem Haar. Auf den Fotos aus dem vergangenen Jahr posiert die Schauspielerin mit Fans. 

"Der Fernseher wird am Heiligen Abend nicht eingeschaltet" 

Während es für viele Menschen an Weihnachten dazugehört, sich den Film "Drei Haselnüsse mit Aschenbrödel" mit Libuše Šafránková anzuschauen, hat die Schauspielerin selbst mit gemütlichen TV-Abenden zur Weihnachtszeit nur wenig am Hut. 

"Wir sind eine große Familie und diese christlichen Feiertage feiern wir seit Jahren traditionell", sagte Šafránková vor einigen Jahren der Deutschen Presse-Agentur. "Der Fernseher wird am Heiligen Abend nicht eingeschaltet, das haben auch meine Märchen nicht geändert."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal