Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ehrenpreis für Michael Schumacher: Ehefrau Corinna hält emotionale Rede

Bei Preisverleihung  

Corinna Schumacher würdigt Michael mit emotionalen Worten

19.12.2020, 12:39 Uhr | jdo, t-online

Ehrenpreis für Michael Schumacher: Ehefrau Corinna hält emotionale Rede. Michael Schumacher und Ehefrau Corinna: Die Aufnahme zeigt das Paar bei einem gemeinsamen Auftritt 2012. (Quelle: Getty Images / Alex Grimm / Bongarts)

Michael Schumacher und Ehefrau Corinna: Die Aufnahme zeigt das Paar bei einem gemeinsamen Auftritt 2012. (Quelle: Getty Images / Alex Grimm / Bongarts)

Stellvertretend für ihren Mann Michael hat Corinna Schumacher den Ehrenpreis des Rennsportverbandes FIA entgegengenommen. Mit ihrer Rede sorgte sie für einen Gänsehautmoment auf der Bühne.

In Kürze jährt sich der verheerende Unfall von Michael Schumacher zum siebten Mal. Am 29. Dezember 2013 war die Formel-1-Legende beim Skifahren gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Seitdem ist der 51-Jährige nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. 

Sonderpreis für Michael Schumacher

Bei der alljährlichen Preisverleihung des Motorsportweltverbands FIA wurde Michael Schumacher nun mit dem "Sonderpreis des Präsidenten" ausgezeichnet – den seine Ehefrau Corinna Schumacher für ihn in Genf entgegennahm.

Ein Auftritt mit Seltenheitswert, der für Gänsehaut sorgte. Mit einer emotionalen Rede bedankte sich die zweifache Mutter. "Er hat das Rennfahren so geliebt", sagte Corinna Schumacher über ihren Mann und betonte in Bezug auf sein soziales Engagement: "Michael hatte immer ein großes Herz für Menschen, die etwas brauchen." 

Auch der FIA-Präsident Jean Todt, ein enger Freund der Familie und Chef des Ferrari-Teams während der Schumacher-Ära, schwärmte: "Michael war immer dazu bereit, alles zu unterstützen, was der Gesellschaft hilft."

Für die Schumacher-Familie war der Abend ein doppeltes Highlight, denn auch Sohn Mick bekam einen Preis überreicht. Er durfte den Pokal für seinen Meistertitel in der Formel 2 in Empfang nehmen. In der kommenden Saison wird der 21-Jährige in einem F1-Cockpit des Haas-Teams Platz nehmen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal