Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jutta Speidel schwärmt vom "Cappuccino-Mann" – "Das war exotisch"

"Das war exotisch"  

Jutta Speidel schwärmt von ihrer Liebe zum "Cappuccino-Mann"

31.01.2021, 12:48 Uhr | jdo, spot on news, t-online

Jutta Speidel schwärmt vom "Cappuccino-Mann" – "Das war exotisch". Jutta Speidel: Die Schauspielerin ist aktuell Single. (Quelle: IMAGO / Sven Simon)

Jutta Speidel: Die Schauspielerin ist aktuell Single. (Quelle: IMAGO / Sven Simon)

Elf Jahre lang war die Schauspielerin mit Bruno Maccallini zusammen. In einem Podcast blickt Jutta Speidel auf ihre Beziehung zurück und stellt klar, was ein Mann mitbringen muss, um ihr Herz erobern zu können.

Vielen TV-Zuschauern ist Jutta Speidel aus der Erfolgsserie "Um Himmels Willen" bekannt. Bis 2006 war sie als fromme Nonne Schwester Lotte zu sehen. In ihrem Privatleben spielten Männer hingegen immer eine große Rolle. "Ich habe drei große Lieben in meinem Leben gehabt", erklärte die 66-Jährige nun im "Genusspodcast" von Promikoch Johann Lafer.

"Ich bin glücklich geschieden"

Ihre erste große Liebe sei Schauspielkollege Herbert Herrmann gewesen, mit dem sie 1977 für die ZDF-Serie "Drei sind einer zuviel" vor der Kamera stand. Fünf Jahre hielt die Beziehung. "Es gingen ein paar Jahre ins Land und dann hatte ich eine Tochter, nicht von einer großen Liebe, und lernte meinen Mann, Stefan Feuerstein, als weitere große Liebe in meinem Leben kennen", so der TV-Star.

Nach dem Jawort 1984 fand sie mit ihm und den zwei Töchtern das Familienglück. "Auch wenn Franziska nicht seine leibliche Tochter ist, wurde sie angenommen wie seine eigene." Zehn Jahre hätten es ihr Ehemann und sie "gut miteinander geschafft" und seit mittlerweile 26 Jahren sei sie "glücklich geschieden", so Jutta Seidel. "Wir sind befreundet und haben es wirklich geschafft, bis heute unsere Kinder zu begleiten und gemeinsam wahnsinnig viel zu besprechen."

Sie wisse sehr viel von ihrem Ex-Mann, auch aus seinem Leben nach ihrer Ehe und "er weiß auch eine ganze Menge von mir. Er ist ein Mensch, auf den ich mich zu hundert Prozent verlassen kann, egal in welcher Lebenssituation und wo auch immer ich bin. Er würde kommen, wenn ich ihn bräuchte".

"Es war eine ganz, ganz große Liebe"

Die dritte Liebe sei natürlich "der Italiener an meiner Seite" gewesen, so die Schauspielerin. Die Beziehung zu Bruno Maccallini hatte in der Öffentlichkeit für viel Aufmerksamkeit gesorgt. "Das war exotisch, dass ich einen Italiener habe und er als 'Cappuccino-Mann' ein bunter Hund war. Die Leute haben sich wegen ihm umgedreht", erinnert sich Jutta Speidel.

Bruno Maccallini und Jutta Speidel: Die beiden waren elf Jahre lang ein Paar.  (Quelle: imago images / STAR-MEDIA)Bruno Maccallini und Jutta Speidel: Die beiden waren elf Jahre lang ein Paar. (Quelle: imago images / STAR-MEDIA)

Maccallini, mit dem die Schauspielerin bis 2013 liiert war, trat in den 90ern in verschiedenen Kaffee-Werbekampagnen auf. Heute lebt er in seiner Heimat Italien, der Kontakt sei aber nie abgebrochen, betont Jutta Speidel. "Es war eine ganz, ganz große Liebe. Wir sind in Frieden auseinandergegangen und mögen uns immer noch."

Aktuell ist die Schauspielerin Single. Um ihr Herz zu erobern, muss ein Mann allerhand mitbringen, wie sie klarstellt. "Wir müssten wie Deckel auf Topf passen. Die Chemie muss stimmen, man muss sich schön finden. Ich brauche jemanden mit Humor, großer Lebenslust und großer Toleranz. Es muss ein Wahnsinnspaket sein. Und die absolute Voraussetzung: Er muss mich so lassen, wie ich bin."

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: