Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hollywoodikone Jane Fonda verrät: "Habe viele Dinge im Leben vermasselt"

Hollywoodikone Jane Fonda  

"Ich habe viele Dinge in meinem Leben vermasselt"

Von Jennifer Doemkes

04.02.2021, 09:08 Uhr
Hollywoodikone Jane Fonda verrät: "Habe viele Dinge im Leben vermasselt". Jane Fonda: Die Hollywoodikone spricht im Interview mit t-online über ihr Erfolgsgeheimnis und verrät, "viele Dinge im Leben vermasselt" zu haben. (Quelle: Caroline McCredie/Getty Images for Chopard)

Jane Fonda: Die Hollywoodikone spricht im Interview mit t-online über ihr Erfolgsgeheimnis und verrät, "viele Dinge im Leben vermasselt" zu haben. (Quelle: Caroline McCredie/Getty Images for Chopard)

Mit 83 Jahren ist sie als Schauspielerin noch immer super erfolgreich und privat so glücklich wie nie zuvor. Doch der Weg dahin war nicht einfach, wie Jane Fonda im Interview mit t-online verrät.

Promitochter, Sexsymbol, Aktivistin, Fitnessikone, oscarprämierte Charakterdarstellerin, Serienstar. In ihrer über sechs Jahrzehnte andauernden Karriere hat sich Jane Fonda immer wieder neu erfunden – und geschafft, was den wenigsten Frauen ihrer Branche gelingt: Mit 83 Jahren ist sie noch immer eine der gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods. 

Ihr Erfolgsgeheimnis: "Es ist wichtiger, interessiert als interessant zu sein", verrät sie im Gespräch mit t-online. Eine Erkenntnis, die ihr allerdings nicht in die Wiege gelegt wurde. Im Gegenteil: Es sei ein harter Lernprozess gewesen, so Jane Fonda. "Vor allem wir Frauen kämpfen immer damit, das zu tun, was angeblich von uns erwartet wird", spricht die Schauspielerin aus Erfahrung.

Von "Barbarella" zur Frauenrechtlerin

Als Tochter von Oscarpreisträger Henry Fonda habe sie lange versucht, einem vermeintlichen Ideal nachzueifern. Der große Durchbruch gelang ihr 1968 ausgerechnet als Fantasy-Pin-up "Barbarella". Der gleichnamige Film machte sie zum Sexsymbol und erschuf ein Frauenbild, das sie eigentlich nie erfüllen wollte. 

Jane Fonda: 1968 wurde sie als "Barbarella" zum Sexsymbol. (Quelle: IMAGO / Mary Evans)Jane Fonda: 1968 wurde sie als "Barbarella" zum Sexsymbol. (Quelle: IMAGO / Mary Evans)

"Meiner Meinung nach bekommt man als Mensch eine fesselnde Aura, wenn man einfühlsam ist, neugierig bleibt und sich für Sachen einsetzt, die größer sind als man selbst", betont Jane Fonda im Interview. So protestierte sie als Aktivistin gegen den Krieg, engagierte sich für den Klimaschutz, setzte sich für die Gleichberechtigung von Minderheiten und für Frauenrechte ein. Sie gründete ihre eigene Produktionsfirma, um gesellschaftskritische Themen mit starken weiblichen Figuren zu erzählen und gewann ihren zweiten Oscar. "Du darfst nie den Glauben verlieren, dass sich Dinge verbessern werden. Du musst dagegen ankämpfen, zynisch zu werden", stellt sie klar. Auch in Bezug auf das Alter und ein angebliches "Verfallsdatum" in Hollywood.

"Es ist unfassbar schwierig, jung zu sein"

"Ich habe einige Bücher darüber geschrieben, weil ich das Image des Älterwerdens für junge Frauen ändern wollte", erklärt Jane Fonda – und lieferte selbst das beste Beispiel dafür. Durch ihre Aerobic-Videos wurde sie mit Mitte 40 zur Fitnessikone. Im Alter von 68 Jahren feierte sie nach einer Schauspielpause ein Mega-Comeback auf der Kinoleinwand und steht bis heute vor der Kamera. Jüngst schrieb sie mit der Serie "Grace & Frankie" als längste Eigenproduktion Netflix-Geschichte.

Lily Tomlin und Jane Fonda: Seit 2015 spielen sie die Hauptrollen in der Netflix-Serie "Grace & Frankie". (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)Lily Tomlin und Jane Fonda: Seit 2015 spielen sie die Hauptrollen in der Netflix-Serie "Grace & Frankie". (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)

Rückblickend findet Fonda: "Es ist unfassbar schwierig, jung zu sein, weil du keine Ahnung hast, was dich erwartet. Du weißt nichts. Was soll ich machen? Wer soll ich sein? Was muss ich dafür erlernen? Du hast keine Ahnung, welche Werkzeuge und welches Wissen du später im Leben wirklich brauchst."

Auch während ihrer Ehen habe sie oft eine Rolle gespielt, weil sie glaubte, so zu gefallen. Erst nach ihrer dritten Scheidung, von Medienmogul Ted Turner, habe sie zu sich selbst gefunden. "Jetzt weiß ich, wer ich bin. Aber das hat über 60 Jahre gedauert", erklärt die Schauspielerin und gibt zu: "Ich habe so viele Dinge in meinem Leben vermasselt. Ich war dreimal verheiratet. Ich habe viele Makel und habe Fehler gemacht. Aber du musst aus deinen Fehlern lernen. Der schlimmste Fehler, den du machen kannst, ist, nicht zu deinen Fehlern zu stehen. Du wächst, wenn du etwas falsch machst und dann daraus lernst. Ich bin stolz, sagen zu können, dass ich genau dazu fähig war."

Mit 83 Jahren und als Single fühle sie sich ausgeglichener und glücklicher als je zuvor, betont Jane Fonda. Denn heute wisse sie, "dass du nicht perfekt sein musst, um geliebt zu werden. Gut genug ist gut genug!" 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: