Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

DSDS-Sieger Alphonso Williams (†65): Sohn Raphael ist auf der Intensivstation

DSDS-Sieger starb 2019  

Alphonso Williams: Sein Sohn ist auf der Intensivstation

02.03.2021, 14:20 Uhr | Seb, t-online

DSDS-Sieger Alphonso Williams (†65): Sohn Raphael ist auf der Intensivstation. Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael Williams 2019. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael Williams 2019. (Quelle: IMAGO / Future Image)

2017 war er Deutschlands neuer Superstar, im Herbst 2019 starb DSDS-Sieger Alphonso Williams. Nun hat sein Sohn ein ähnliches Leiden. Für die Familie des verstorbenen Sängers ist dies ein Déjà-vu.

Mit seinem sonnigen Gemüt sang sich Alphonso Williams in die Herzen der Zuschauer von "Deutschland sucht den Superstar". Dadurch gewann er die Castingshow um Dieter Bohlen 2017 auch. Im Oktober 2019 starb der damals 57-Jährige überraschend an Krebs. Anderthalb Jahre später werden seine Hinterbliebenen erneut von einer Krankheit geplagt. Alphonsos Sohn Raphael Williams liegt momentan im Krankenhaus auf der Intensivstation.

"Die Ärzte suchen nach der Ursache" 

Manuela Williams, die Witwe des Castingshow-Siegers, verrät im Interview mit dem Internetportal "Promiflash", dass ihr Sohn aktuell behandelt werde. Denn: Mit Schmerzen und Verdacht auf einen Herzinfarkt soll Raphael mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Oldenburg eingeliefert worden sein, wie seine Mutter berichtet. "Die Ärzte suchen nach der Ursache. Sein Blutdruck und Ruhepuls sind immer wieder extrem hoch. Seine rechte Niere schmerzt stark", so Williams über das Leiden ihres Sohnes.

Auch bei dem DSDS-Teilnehmer hatten damals die Nieren geschmerzt. Für die Familie sei dies ein Déjà-vu der schlimmsten Sorte. "Wir kämpfen sowieso schon täglich mit dem Erlebten und die jetzige Situation lässt uns wieder diese unaussprechlich pure, tiefste menschliche Angst und Sorge spüren", zeigte sich Manuela Williams besorgt.

Woran ihr Sohn leide, sei bisher noch nicht bekannt. Ärzte hätten ihm Morphium gegen die Schmerzen verabreicht, doch habe dies keine Linderung verschafft. Für die Familie sei die aktuelle Situation ein "Dauerschock, wie in einem Horrorfilm."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal