Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Samuel Koch und Ehefrau Sarah wünschen sich ein Kind

Intime Details  

Samuel Koch und Ehefrau Sarah wünschen sich Nachwuchs

10.03.2021, 19:23 Uhr | Seb, t-online

Samuel Koch und Ehefrau Sarah wünschen sich ein Kind. Samuel Koch und seine Frau Sarah: Sie haben 2016 geheiratet. (Quelle: IMAGO / Hartenfelser)

Samuel Koch und seine Frau Sarah: Sie haben 2016 geheiratet. (Quelle: IMAGO / Hartenfelser)

Trotz seines schweren Unfalls bei "Wetten, dass...?" vor fast genau zehn Jahren, möchte Samuel Koch so normal wie möglich leben. Da gehört auch die Familienplanung mit seiner Frau Sarah dazu. Das Paar will ein Kind.

Es war der wohl dramatischste Moment, den es bei der ZDF-Show Wetten, dass...?" jemals gab: Samuel Koch verunglückte 2010 bei seiner Wette in der Show von Moderator Thomas Gottschalk schwer, ist seitdem querschnittsgelähmt. Doch er kämpfte sich in den letzten zehn Jahren immer weiter ins Leben zurück. Mittlerweile ist er nicht nur als Schauspieler tätig, sondern seit Jahren auch glücklich mit seiner Frau Sarah Koch, die er 2016 geheiratet hat. Das Paar hat nun den Wunsch geäußert, eigene Kinder zu haben.

Im Doppel-Interview mit dem Magazin "Bunte" macht Sarah deutlich: "Wir wünschen uns Kinder. Erst müssen wir vorher noch wichtige Erziehungsfragen klären, wie zum Beispiel, ob die Kinder 'Harry Potter' oder die Bibel lesen sollen", scherzt die Schauspielerin und Flugbegleiterin. "Das ist bei uns ein Running Gag. Ich wurde nicht so religiös erzogen wie Samuel."

Samuel Koch: "Ich kann Vater werden"

Auch Samuel steht voll hinter der Idee, Vater zu werden. Doch ihm sei etwas anderes wichtiger, als die Frage nach der passenden Gute-Nacht-Lektüre. "Mir wäre in der Erziehung wichtig, dass unsere Kinder sich bedingungslos geliebt fühlen, unabhängig von Leistung und Erfolg", so der 33-Jährige, der zusammen mit seiner Frau gerade das Kinderbuch "Das Kuscheltier Kommando" veröffentlicht hat.

Gegenüber "Bunte" macht Samuel zudem ein recht intimes Geständnis bezüglich der Fortpflanzung. Koch: "Laut aktuellem medizinischen Forschungsstand kann ich keine Mutter werden, aber Vater ist kein Problem."

Verwendete Quellen:
  • Vorab-Pressemitteilung des Magazins "Bunte"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal