Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Emma Stone ist zum ersten Mal Mutter geworden – Baby soll da sein

Baby für Schauspielerin  

Emma Stone ist offenbar erstmals Mutter geworden

26.03.2021, 11:00 Uhr | jdo, t-online

Emma Stone ist zum ersten Mal Mutter geworden – Baby soll da sein. Emma Stone: Die Schauspielerin ist zum ersten Mal Mutter geworden. (Quelle: IMAGO / APress)

Emma Stone: Die Schauspielerin ist zum ersten Mal Mutter geworden. (Quelle: IMAGO / APress)

Erst als sie vor wenigen Wochen mit kugelrundem Babybauch gesichtet wurde, war bekannt geworden, dass die Oscarpreisträgerin Nachwuchs erwartet. US-Medienberichten zufolge hat ihr erstes Kind nun das Licht der Welt erblickt. 

Sie zählt zu den erfolgreichsten Stars in Hollywood, doch Emma Stone schafft es seit Jahren, ihr Privatleben gekonnt aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Auch Social Media meidet die Oscarpreisträgerin, ist weder bei Instagram, Facebook noch Twitter zu finden. 

Im Gegensatz zu ihrem Liebsten: Nur durch ein Posting von Regisseur Dave McCary wurde die Beziehung der beiden Ende 2019 nach zwei Jahren Spekulationen offiziell – und auch gleich ihre Verlobung. Denn der "Saturday Night Live"-Autor teilte ein Foto von sich und Emma, die strahlend ihren Ring in die Kamera hält.

Heimliche Hochzeit mit Dave McCary?

Ob sie mittlerweile geheiratet haben, ist nicht bekannt. Dass sie eine Familie gründen, hingegen schon, denn ihren deutlichen Babybauch konnte die Schauspielerin vor wenigen Wochen beim Spaziergang durch Los Angeles nicht mehr verstecken. Dass es nicht mehr lange bis zur Geburt dauern kann, war da schon zu erkennen.

Nun soll das erste Kind des Paares das Licht der Welt erblickt haben. Wie das Onlineportal "TMZ" und zahlreiche weitere US-Medien unter Berufung auf eine Quelle aus Stones Umfeld berichten, ist die Mimin bereits am 13. März Mutter geworden. Ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, ist genauso wenige bekannt wie andere Details.

Emma Stone zählt zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. 2007 hatte sie ihren ersten Kinofilm mit der Komödie "Superbad", ihr letzter war "Zombieland: Doppelt hält besser". 2015 wurde sie für den Film "Birdman" das erste Mal für den Oscar nominiert, damals ging sie jedoch leer aus. Zwei Jahre später durfte sie die Trophäe dann endlich in ihren Händen halten: Für "La La Land" gewann sie in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal