Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Patricia Kelly meldet sich erstmals nach Tod ihrer Schwester Barby (†45)

"Extrem harte Wochen"  

Patricia Kelly meldet sich erstmals nach Tod ihrer Schwester Barby

08.05.2021, 13:24 Uhr | mbo, t-online

Patricia Kelly meldet sich erstmals nach Tod ihrer Schwester Barby

Am 15. April starb Barby Kelly mit nur 45 Jahren. Dies verkündeten ihre Geschwister in den sozialen Netzwerken. Danach war es ruhig um die Musikstars. Nun wendet sich Patricia Kelly an ihre Fans.

Patricia Kelly: Sie und ihre Familie trauern um ihre Schwester. (Quelle: t-online)


Am 15. April starb Barby Kelly mit nur 45 Jahren. Dies verkündeten ihre Geschwister in den sozialen Netzwerken. Danach war es ruhig um die Musikstars. Nun wendet sich Patricia Kelly an ihre Fans.

Vor zweieinhalb Wochen machten die Geschwister der Kelly Family öffentlich, dass ihre Schwester Barby mit nur 45 Jahren verstorben ist. Nun melden sie sich teilweise wieder auf Instagram zu Wort. Patricia Kelly hat für ihre Fans ein Video aufgenommen, um über das Befinden nach dem Tod ihrer jüngeren Schwester zu informieren. 

"Ich melde mich nach vielen Wochen Pause zurück", sagt Patricia zu Beginn des fast zweiminütigen Videos, in dem sie sich auf Deutsch und auf Englisch äußert. Es sei ihr ein Anliegen gewesen, sich persönlich zu melden, betont die 51-Jährige. "Es geht mir und meiner kleinen Familie den Umständen entsprechend gut. Natürlich waren das extrem harte Wochen. Es ist immer noch hart, immer noch irgendwie surreal", erklärt sie und führt weiter aus: "Wir vermissen Barby sehr, wir lieben sie sehr, für mich ist Barby heiliger Boden. Deswegen möchte ich nicht so viel dazu sagen. Barby ist für mich etwas ganz Besonderes."

"Wir geben unser Bestes, um mit dem Leben fortzufahren"

Patricia Kelly erklärt: "Wir geben unser Bestes, um mit dem Leben fortzufahren." Schließlich bedankt sie sich dafür, dass die Privatsphäre der Familie in den vergangenen Wochen von allen respektiert wurde. Auch für die Liebe, die berührenden Kommentare, die Unterstützung, sagt sie Danke.

Während es auf den Instagram-Profilen von Michael Patrick Kelly, Maite Kelly, Jimmy Kelly, Kathy Kelly und Joey Kelly weiterhin ruhig ist, ist Patricia die erste, die sich nach dem Tod von Barby in einer persönlichen Nachricht dazu äußert. Angelo Kelly hat ebenfalls am Freitag erstmals wieder etwas gepostet. Er machte Werbung für Fanartikel, zum Trauerfall innerhalb der Familie hat er sich nach einem emotionalen Post am 20. April nicht noch einmal geäußert. 

"Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen", schrieb die Kelly Family am 20. April auf dem Instagram-Account der Band. "Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen", hieß es in der Mitteilung weiter. Demnach starb sie am 15. April. An welcher Krankheit sie litt, ist nicht bekannt. Als junge Frau hatte sie in der Gruppe unter anderem Percussion und Gitarre gespielt, sich aber vor einigen Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: