Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Amira Pocher über schwere Vergangeneit: "Ich war einsam und pleite"

Schwere Vergangenheit  

Amira Pocher: "Ich war einsam und pleite"

13.05.2021, 10:27 Uhr | jdo, t-online, spot on news

Amira Pocher über schwere Vergangeneit: "Ich war einsam und pleite". Amira Pocher: Die Ehefrau von Oliver Pocher spricht über schwere Zeiten. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Amira Pocher: Die Ehefrau von Oliver Pocher spricht über schwere Zeiten. (Quelle: IMAGO / Future Image)

In ihrem Podcast zeigt sich die sonst so toughe Frau von Comedian Oliver Pocher von ihrer verletzlichen Seite. Vor allem ihr schwieriger Start in Deutschland hat Amira Pocher nachhaltig geprägt.

Eigentlich kennt man Amira Pocher stets gut gelaunt und wie ihr Ehemann Oliver Pocher hat sie meist einen lockeren Spruch auf den Lippen. Doch die 28-Jährige kann auch anders, wie sie seit einigen Wochen regelmäßig in ihrem eigenen Podcast beweist. In "Hey Amira" spricht die zweifache Mutter über ganz private Themen und wird dabei nicht selten emotional.

So wie in der neuesten Folge, in der Amira auf ein trauriges Kapitel in ihrem Leben zurückblickt. 2014 kam die gebürtige Österreicherin nach Deutschland, um als Model und Make-up-Artistin durchzustarten. Doch der Anfang war nicht leicht. "Ich war einsam und pleite", erinnert sich die 28-Jährige an die Zeit zurück.

"Hatte zwei Jobs, um mich über Wasser zu halten"

"Als ich hierher gekommen bin, hatte ich niemanden", erzählt Amira. Sie habe sich ausgegrenzt gefühlt, während sie zuvor in Österreich ein "Rudel-Tier" gewesen sei und immer einen großen Freundeskreis gehabt habe. "Von einem Tag auf den anderen war ich in einem neuen Land, mit einem Koffer und saß da jeden Tag alleine, ohne Fernsehen und Internet." 

Sie habe in einem 18-Quadratmeter-Zimmer mit einer einzelnen Kochplatte ohne Ofen gewohnt und ihr hätten nicht mehr als 70 Euro in der Woche zur Verfügung gestanden. Mit der Bahn sei sie jeden Tag zur Schule gefahren und habe am Wochenende noch in einem Friseursalon ausgeholfen. "Ich habe in meinem Leben immer mindestens zwei Jobs gehabt, um mich über Wasser zu halten, weil es einfach nicht anders ging", berichtet Amira.

Privates Glück und beruflicher Erfolg

Zwei Jahre später änderte sich ihr Leben schlagartig, als sie Oliver Pocher über eine Dating-App kennenlernte. 2019 gaben sich die beiden auf den Malediven das Jawort, kurz darauf kam ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt. Ende letzten Jahres folgte Sohn Nummer zwei.

Und nicht nur privat hat Amira ihr Glück gefunden, auch beruflich schwimmt sie auf einer Erfolgswelle. Neben ihrem eigenen Podcast hat sie noch einen mit Ehemann Oliver zusammen und steht mit ihm sowie mittlerweile auch allein regelmäßig für TV-Formate vor der Kamera.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal