Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sorge um schwangere Sarafina Wollny: Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung

Sie musste ins Krankenhaus  

Sorge um schwangere Sarafina Wollny

18.05.2021, 12:12 Uhr | mbo, t-online

Sorge um schwangere Sarafina Wollny: Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung. Sarafina: Die Tochter von Silvia Wollny erwartet Zwillinge. (Quelle: RTLZWEI)

Sarafina: Die Tochter von Silvia Wollny erwartet Zwillinge. (Quelle: RTLZWEI)

Sarafina Wollny wird zum ersten Mal Mutter – und das gleich doppelt. Doch neueste Entwicklungen bereiten große Sorgen. Die Tochter von Silvia Wollny ist im Krankenhaus. Die Familie bangt.

An Weihnachten 2020 verriet Sarafina Wollny, dass ihr lang gehegter Traum endlich in Erfüllung gehen wird und sie und Peter Nachwuchs erwarten. Die 26-Jährige und ihr Ehemann bekommen sogar gleich zwei Kinder, denn Sarafina Wollny ist mit Zwillingen schwanger. Auf Instagram teilt die Reality-TV-Darstellerin, die durch "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" Bekanntheit erlangte, immer wieder Einblicke in ihre Doppelschwangerschaft. Nun allerdings gibt es ein Update auf der Seite ihrer Mutter Silvia Wollny

"Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung"

Silvia Wollny teilt ein Foto ihrer Tochter mit ihrem Hündchen Feivel. Sarafina hatte dieses Bild erst vor drei Tagen zum Beginn ihrer 31. Schwangerschaftswoche selbst veröffentlicht und ihre Freude über die nahende Geburt ihrer Kinder zum Ausdruck gebracht.

Ihre Mutter Silvia schreibt nun zu dem Foto: "Wie ihr bestimmt bei Sarafina mitbekommen habt, hatte sie die letzte Zeit extrem mit Wassereinlagerungen und so zu kämpfen. Leider musste sie heute ins Krankenhaus." Auch den Grund dafür legt die 56-Jährige offen: "Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung".

Die Familie hoffe nun, dass sich der Verdacht nicht bestätigt "und die beiden Bauchzwerge noch schön drinnen bleiben werden". Den Followern verspricht sie, sie auf dem Laufenden zu halten. Am Montagnachmittag hatte Sarafina auf Instagram in einer Story noch Werbung für einen Tee gemacht, danach muss sich ihr Zustand verschlechtert haben. Bislang gibt es noch kein Update. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal