Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Konzert wütend abgebrochen – Helge Schneider verteidigt sich

"Ich muss ehrlich sein"  

Konzert wütend abgebrochen – Helge Schneider verteidigt sich

25.07.2021, 10:11 Uhr | jdo, t-online

Helge Schneider erklärt Konzertabbruch

Mit dem Abbruch seines Konzertes am Freitagabend hatte Helge Schneider für Aufsehen gesorgt. Auf seinem Instagram-Account erklärte er seine Entscheidung nun. (Quelle: t-online/Social)

"Ich will kein sch**ß Konzert geben": Hier erklärt Helge Schneider, weshalb er seinen Auftritt abbrach. (Quelle: t-online/Social)


Am Freitag war der Künstler bei einem Auftritt in Augsburg in Rage von der Bühne gestürmt – und hatte seine 900 Fans im Publikum ohne Erklärung zurückgelassen. Nun äußert sich Helge Schneider zu dem Vorfall.

Es sollte ein schöner Sommerabend mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept werden, doch für die Gäste des Strandkorb Open Airs in Augsburg nahm der Ausflug ein abruptes Ende. Denn anstatt eines unterhaltsamen Konzerts von Helge Schneider, erlebten sie einen Künstler, der nach nicht einmal 30 Minuten wutentbrannt die Bühne verließ.

"Das geht mir ziemlich auf den Sack. Ich habe langsam keine Lust mehr", wetterte der 65-Jährige, "ich breche die Strandkorb-Konzerte an dieser Stelle ab. Es tut mir sehr leid." Damit verschwand der Komiker und ließ die rund 900 Zuschauer in ihren Strandkörben verdutzt zurück.

Auf Nachfrage von t-online hatte sein Manager erklärt, dass Helge Schneider durch die Organisation vor Ort "ständig abgelenkt wurde". Damit nahm er Bezug auf das preisgekrönte Hygienekonzept, das Konzerte auch während der Corona-Krise möglich macht, da die Zuschauer in Strandkörben sitzen und an ihren Plätzen bedient werden.

"Ich will Leute auch begeistern"

Helge Schneider konnte mit diesem Entwurf allerdings gar nichts anfangen, wie er nun selbst auf seinen Social-Media-Kanälen klarstellte. Er habe sich von der Gastronomie "massiv gestört" gefühlt, betont der 65-Jährige in einem Video. Das ganze Statement sehen Sie hier oder oben im Artikel.

Seine Konzentration habe so sehr gelitten, dass er nicht wie gewohnt performen konnte. "Ich muss ehrlich sein, ich will kein sch**ß Konzert geben", rechtfertigte sich Schneider. Er wolle die Leute begeistern, doch "das ist mir gestern nicht gelungen", gab er zu.

Fans, die für andere Shows von Helge Schneider Tickets erworben haben, müssen sich keine Sorgen machen, sagte der Manager zu t-online. "Der Abbruch hat keine Auswirkungen auf die kommenden Konzerte." Der Veranstalter bestätigte außerdem auf Nachfrage, dass alle Gäste ihr Geld zurückerstattet bekommen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: