Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Markie Post (†70): "Ein Colt für alle Fälle"-Star ist tot

Sie litt an Krebs  

"Ein Colt für alle Fälle"-Star Markie Post ist tot

08.08.2021, 14:44 Uhr | Seb, spot on news, t-online

Markie Post (†70): "Ein Colt für alle Fälle"-Star ist tot. Markie Post: Die Schauspielerin wurde 70 Jahre alt. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Markie Post: Die Schauspielerin wurde 70 Jahre alt. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Durch "Ein Colt für alle Fälle" und "Verrückt nach Mary" wurde sie berühmt: Schauspielerin Markie Post. Nun ist der Kinostar im Alter von 70 Jahren an einem Krebsleiden gestorben.

Die US-Schauspielerin Markie Post ist am Samstag im Alter von 70 Jahren an den Folgen ihrer jahrelangen Krebserkrankung gestorben. Das bestätigte ihre Managerin dem Portal "Deadline". In einer Erklärung der Familie heißt es, dass man vor allem stolz auf die Person hinter der bekannten Darstellerin sei.

Post sei ein Mensch gewesen, der aufwendige Kuchen für Freunde gebacken und ihren Liebsten gezeigt habe, "wie man in einer oft rauen Welt freundlich, liebevoll und vergebend sein kann". Post hinterlässt ihren Ehemann, den Schriftsteller und TV-Produzenten Michael A. Ross, zwei Töchter und eine fünf Monate alte Enkelin.

Berühmt durch ihre Rolle in "Ein Colt für alle Fälle"

Bekannt wurde Post vor allem durch ihre Darstellung der Kautionsagentin Terri Michaels in 61 Folgen der Kultserie "Ein Colt für alle Fälle". Eine Serien-Hauptrolle verkörperte sie unter anderem als Anwältin Christine Sullivan in "Harrys wundersames Strafgericht". Weitere Engagements hatte Post in Erfolgsreihen wie "Hart aber herzlich", "Der unglaubliche Hulk", "Love Boat", "Das A-Team" oder auch "Scrubs: Die Anfänger".

In Filmproduktionen blieb ihr der ganz große Durchbruch allerdings verwehrt. Ihre größte Rolle hatte sie in der Kultkomödie "Verrückt nach Mary", in der sie die Mutter der Hauptrolle von Cameron Diaz spielte. Ihren letzten Einsatz hatte sie im Jahr 2017 in der Weihnachtsromanze "Vier Weihnachten und eine Hochzeit" an der Seite von Arielle Kebbel und Corey Sevier.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: