Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Körperverletzung? Britney Spears löst Polizeieinsatz aus – Ermittlungen laufen

Ermittlungen laufen  

Körperverletzung? Britney Spears löst Polizeieinsatz aus

20.08.2021, 09:35 Uhr | sow, spot on news, t-online

Körperverletzung? Britney Spears löst Polizeieinsatz aus – Ermittlungen laufen  . Britney Spears: Hat der Popstar Ärger mit der Polizei – oder ist die ganze Sache nur eine Lappalie? (Quelle: Vivien Killilea/Getty Images)

Britney Spears: Hat der Popstar Ärger mit der Polizei – oder ist die ganze Sache nur eine Lappalie? (Quelle: Vivien Killilea/Getty Images)

"Oops", was ist denn im Hause Spears los? Eine Angestellte des Popstars hat die Polizei gerufen. Angeblich soll sich die Sängerin an ihr vergriffen haben. Jetzt wird der Vorfall untersucht. 

Britney Spears hat Ärger mit der Polizei: Eine Angestellte behauptet offenbar, die Sängerin habe sie geschlagen. Das traditionell gut informierte US-Blatt "The Hollywood Reporter" berichtet unter Berufung auf einen Polizisten, dass Spears in einer Ermittlung wegen angeblicher Körperverletzung als Verdächtige benannt wurde. Zu dem Vorfall soll es zu Beginn der Woche während eines Streits in ihrem Haus in Thousand Oaks gekommen sein.

Der Polizist bestätigte laut dem Bericht, dass Spears' Mitarbeiterin die Polizei von Ventura County gerufen habe, um den Vorfall zu melden. Die Polizisten hätten die Vorwürfe untersucht "und werden Berichte an den Bezirksstaatsanwalt von Ventura County weiterleiten, um festzulegen, ob gegen Spears Anklage erhoben wird".

"Fall hätte sofort zu den Akten gelegt werden müssen"

Der Anwalt von Britney Spears, Mathew Rosengart, nannte die Anschuldigungen "The Hollywood Reporter" zufolge "reißerisches Futter für die Boulevardpresse" und sagte dem US-Branchenportal, dass dies "nichts anderes als ein erfundener 'er hat gesagt, sie hat gesagt'-Fall in Bezug auf ein Mobiltelefon ist, ohne Handgreiflichkeiten und offensichtlich ohne jegliche Verletzung. Jeder kann einen Vorwurf vorbringen, aber dieser Fall hätte sofort zu den Akten gelegt werden müssen", so der Anwalt.

Er fügte hinzu, dass das Büro des Sheriffs den Vorfall als "sehr geringfügiges Vergehen" eingestuft und bestätigt habe, dass "es keine Verletzungen gab": "Wenn Britney Spears nicht daran beteiligt gewesen wäre, wäre es nie gemeldet worden."

Die Sängerin kämpft derzeit vor Gericht für ein Ende ihrer 13-jährigen Vormundschaft. Vergangene Woche stimmte ihr Vater, Jamie Spears, zu, von seiner Rolle als Vormund zurückzutreten – kurz nachdem ihr neues Anwaltsteam einen Antrag gestellt hatte, ihn zu entlassen. Der genaue Zeitpunkt, wann Jamie Spears sich zurückziehen will, ist jedoch nicht bekannt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: