Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Cathy Hummels: Sohn Ludwig feuert Mats Hummels im Stadion an – ohne sie

Süßes Foto  

Cathy Hummels: Sohn Ludwig feuerte Mats im Stadion an

26.09.2021, 12:57 Uhr | Seb, t-online

Cathy Hummels: Sohn Ludwig feuert Mats Hummels im Stadion an – ohne sie. Cathy Hummels: Sie und Mats Hummels haben einen gemeinsamen Sohn. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Cathy Hummels: Sie und Mats Hummels haben einen gemeinsamen Sohn. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Um das Liebesglück von Cathy und Mats Hummels ranken sich aktuell viele Gerüchte. Beide wollen für Sohn Ludwig da sein. Nun hat der Kleine seinem Vater im Fußballstadion den Rücken gestärkt.

Wie der aktuelle Beziehungsstatus von Cathy Hummels und ihrem Mann Mats lautet, ist unklar. Die beiden sollen sich getrennt haben, bestätigt oder dementiert wurde dies allerdings von keinem der beiden. Bei Instagram zeigte sich die Moderatorin vor wenigen Tagen zusammen mit Mats Hummels und Sohnemann Ludwig. Grund für das Treffen in München war der erste Kindergartentag ihres Kindes. Das Paar demonstrierte so Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Und nun hat sich Ludwig bei seinem Vater revanchiert. Er stand am Samstag im Stadion, um Mats und den BVB Dortmund anzufeuern.

Ludwig für Vater Mats Hummels im Stadion

 (Quelle: instagram.com/cathyhummels) (Quelle: instagram.com/cathyhummels)

Beim Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund stand Ludwig im Stadion auf der Tribüne. Begleitet wurde er allerdings nicht von Cathy, denn die hatte beruflich zu tun, sondern von einer Nanny. Cathy teilte in ihrer Instagram-Story dennoch ihren Jungen im Fußballfieber. In schwarzer Jacke mit gelb-schwarzen Ärmeln schaute Ludwig sich das Spiel an. "Meanwhile im Stadion. Ich liebe euch", schrieb sie zu dem Schnappschuss. Mit "euch" ist übrigens die verlinkte Nanny gemeint. Zu Mats Hummels und dem Spielausgang hat sie bisher nichts gepostet.

Viel gebracht hat das Anfeuern allerdings nicht. Gladbach konnte beim Heimspiel den BVB mit einem 1:0 besiegen. Außerdem mussten die Schwarz-Gelben ab der 40. Minute in Unterzahl spielen. Mo Dahoud wurde mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz geschickt. Nun, immerhin konnte Ludwig dann sicherlich schnell seinen Vater trösten und aufmuntern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: