Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Amira und Oliver Pocher | Flut zerstörte ihr Haus: "Eine absolute Katastrophe"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextInflation: überraschende ZahlenSymbolbild für einen TextSPD-Mann wechselt zur CSUSymbolbild für einen TextDrei DFB-Stars verpassen TrainingSymbolbild für einen TextBauarbeiter stürzt 20 Meter tiefSymbolbild für ein VideoBizarrer Fund im Magen eines MannesSymbolbild für einen TextSchutz vor Telefonbetrug wird Pflicht
WM: Ruppiger Kampf ums Achtelfinale
Symbolbild für einen TextHund erschießt HerrchenSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für einen TextUngewöhnlicher Mann legt Flughafen lahmSymbolbild für einen Watson TeaserBallack mit harscher Kritik an DFB-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Amira Pocher: "Es war eine absolute Katastrophe"

Von spot on news, t-online, Seb

Aktualisiert am 26.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Amira Pocher: Auf Instagram folgen ihr fast 950.000 Menschen.
Amira Pocher: Auf Instagram folgen ihr fast 950.000 Menschen. (Quelle: IMAGO / Future Image)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Flutkatastrophe hat auch Oliver und Amira Pocher getroffen. Aktuell wohnen sie im Haus von Pietro Lombardi. Nun spricht die Moderatorin über das Ausmaß der Zerstörung ihres Hauses.

Das Haus von Oliver Pocher und seiner Frau Amira wurde im Juli bei der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands überflutet. Das Paar lebt deshalb vorübergehend im Haus von Olis Freund Pietro Lombardi. In einer Instagram-Fragerunde erinnerte sich Amira Pocher nun an die schrecklichen Ereignisse.


Oliver Pocher: der Comedian und die Frauen

Die erste Promidame an seiner Seite: Schauspielerin Jessica Schwarz. Mit ihr war Oliver Pocher 2000 zusammen.
Von 2002 bis 2004 waren dann Oliver Pocher und Annemarie Carpendale, damals noch Warnkross, ein Paar.
+4

"Ich dachte, ihr hattet nur Wasser im Keller. Wird jetzt das Haus renoviert?", lautete eine anonyme Frage an die Moderatorin. "Ab einem gewissen Zeitpunkt war es nicht mehr möglich, gegen das Wasser anzukämpfen und es strömte bis ins Erdgeschoss", entgegnete sie schriftlich in ihrer Story, die sie mit ihren knapp 950.000 Followern teilt. Im Hintergrund zeigte die 28-Jährige Aufnahmen der zerstörten Einrichtung.

Amira Pocher: "Es war eine absolute Katastrophe"

"Es war eine absolute Katastrophe", stellte sie klar. Da Menschen in den Fluten ums Leben gekommen seien, haben die Pochers ihren eigenen Verlust jedoch nicht "an die große Glocke hängen" wollen. "Dass wir nicht 'jammern' wollen", sei Grund gewesen, weshalb der Komiker und seine Familie lange über ihre Situation schwiegen.

Als das Wasser immer weiter anstieg, habe die 28-Jährige einen Entschluss gefasst. "Ich habe dann nur noch meine Kinder und ein paar Klamotten gepackt und lief barfuß die Straße entlang, um uns ins Hotel zu retten", erzählte sie. Auch ihre Nachbarn habe es schwer getroffen. "Selbstverständlich haben wir auch unsere Hilfe angeboten", betonte der TV-Star.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Instagram-Profil von Amira Pocher
  • Nachrichtenagentur Spot on news
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Thomas Müller spricht über Abwesenheit seiner Frau
Amira PocherInstagramOliver PocherPietro Lombardi
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website