Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Unerfüllter Kinderwunsch: Wie Kader Loth doch noch Mutter werden will

Unerfüllter Babywunsch  

Kader Loth will ein Kind adoptieren

14.11.2021, 22:29 Uhr | jdo, t-online

Unerfüllter Kinderwunsch: Wie Kader Loth doch noch Mutter werden will. Kader Loth: Der TV-Star kann keine eigenen Kinder bekommen. (Quelle: IMAGO / APress)

Kader Loth: Der TV-Star kann keine eigenen Kinder bekommen. (Quelle: IMAGO / APress)

Lange versuchten Kader Loth und ihr Mann vergeblich, Nachwuchs zu bekommen. Vor drei Jahren musste sie sich dann die Gebärmutter entfernen lassen. Nun will der TV-Star auf anderem Weg Mutter werden.

Seit zwölf Jahren ist Kader Loth mit ihrem Ismet zusammen, im September 2017 gaben sich die beiden das Jawort. Nur eines fehlt ihnen noch zu ihrem gemeinsamen Glück: ein Kind. Schon seit Beginn ihrer Beziehung hatten sie versucht, Nachwuchs zu bekommen. Doch Kader erkrankte an Endometriose, bei der Verwachsungen an der Gebärmutterschleimhaut eine Schwangerschaft so gut wie unmöglich machten.

Auch eine künstliche Befruchtung blieb erfolglos und als die Komplikationen immer schwerwiegender wurden, entschied sich die ehemalige Dschungelcamperin 2018 dazu, sich die Gebärmutter operativ entfernen zu lassen.

"Das wird nächstes Jahr in Angriff genommen"

Schwanger werden kann sie selbst also nicht mehr, doch den Wunsch nach einer eigenen Familie hat Kader nicht aufgegeben. Im Gegenteil: Sie und Ehemann Ismet haben bereits konkrete Pläne, wie sie doch noch Eltern werden können. "Wir planen, ein Pflegekind zu adoptieren", erzählte der TV-Star jetzt im Interview mit "Promiflash".

Kader Loth und Ehemann Ismet Atli sind seit 2009 zusammen. (Quelle: IMAGO / Future Image)Kader Loth und Ehemann Ismet Atli sind seit 2009 zusammen. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Und damit wollen sie auch nicht mehr lange warten. "Das wird nächstes Jahr in Angriff genommen", betonte Kader. Am Ziel seien sie aber noch lange nicht, denn in ihrem Alter sei eine Adoption sehr schwierig, weiß die 48-Jährige. Doch sie habe eine Freundin, die in einer Stiftung mit Kindern aus schwierigen Verhältnissen arbeite. "Dort werden wir in Begleitung des Jugendamtes die Kinder besuchen", erklärte Kader.

Die gebürtige Berlinerin zeigt sich optimistisch und will schon jetzt die perfekten Voraussetzungen schaffen. "Als Vorbereitung darauf suchen wir jetzt auch eine Dreizimmerwohnung", so Kader. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: