Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

RTL ändert das Programm zum Tod von Mirco Nontschew

Spezialsendung am Sonntag  

RTL ändert das Programm zum Tod von Mirco Nontschew

04.12.2021, 21:30 Uhr | rix, t-online

Das machte Mirco Nontschew ursprünglich

Er war ein Ausnahmetalent der deutschen Comedy: Mirco Nontschew trat seit den 1990er-Jahren im Fernsehen auf, wurde bekannt für seine Beatbox-Fähigkeiten. Sein jüngstes Projekt war noch nicht veröffentlicht, als er nun mit 52 Jahren starb.

Mirco Nontschew: Sein jüngstes Projekt war noch nicht veröffentlicht, als er nun mit 52 Jahren starb. (Quelle: t-online)


Mit einer Show auf RTL wurde Mirco Nontschew in den Neunzigerjahren berühmt. Jetzt ist der Comedian völlig überraschend im Alter von 52 Jahren gestorben. Sein damaliger Sender widmet ihm nun eine Sondersendung.

Mirco Nontschew ist tot. Der Komiker wurde am Freitag leblos in seiner Wohnung in Berlin aufgefunden. Die Todesumstände sind noch unklar. Fest steht jedoch: Der TV-Star hinterlässt eine riesige Lücke in der deutschen Comedy-Szene.

Berühmt wurde Mirco Nontschew in den Neunzigerjahren mit der Sendung "RTL Samstag Nacht". Neben Stars wie Olli Dittrich, Wigald Boning oder Esther Schweins stand der Berliner fünf Jahre lang für das Erfolgsformat des Kölner Senders vor der Kamera. Nun nimmt RTL mit einer 40-minütigen Sondersendung von ihm Abschied.

"In Liebe an Mirco Nontschew"

Anlässlich seines Todes hat der Sender das Programm geändert. In der Nacht von Sonntag auf Montag um 0 Uhr strahlt RTL "In Liebe an Mirco Nontschew" aus. Die Sondersendung zeigt die besten Szenen aus "RTL Samstag Nacht", "um an den einmaligen Comedian zu erinnern", heißt es in einem Statement von RTL. "Anschließend werden bis zum frühen Morgen mehrere 'Best of RTL Samstag Nacht'-Folgen wiederholt."

Für "In Liebe an Mirco Nontschew" und die "Best of RTL Samstag Nacht"-Folgen musste RTL die Wiederholung von "Menschen, Bilder, Emotionen" aus dem Programm nehmen. Der Jahresrückblick mit Günther Jauch wird um 20.15 Uhr gezeigt. Um 0 Uhr wäre die Wiederholung gelaufen. Stattdessen widmet sich der Sender nun dem plötzlichen Tod des Comedians, der viel zu früh starb.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: