• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Frédéric Prinz von Anhalt: Erneute Adoption? Sohn: "Papa entmündigen lassen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVerfassungsgericht: Masern-Impfung bleibtSymbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextRBB legt Gehälter offen – Boni sollen wegSymbolbild für einen TextVorsicht vor Mail der BundesregierungSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextSchiffsunglück: Wichtiger Kanal gesperrtSymbolbild für einen TextNächstes DSDS-ComebackSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star heizt Liebesgerüchte anSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Frédéric Prinz von Anhalt: Familienstreit um neuen Adoptivsohn

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 30.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Frédéric Prinz von Anhalt: Der Geschäftsmann hat vor Kurzem Kevin Feucht adoptiert.
Frédéric Prinz von Anhalt: Der Geschäftsmann hat vor Kurzem Kevin Feucht adoptiert. (Quelle: Oliver Hardt/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frédéric Prinz von Anhalt hat zuletzt einen weiteren Sohn adoptiert – und damit gleichzeitig einen Erben. Das sieht allerdings einer seiner Söhne kritisch und hält mit seiner Meinung auch nicht hinterm Berg.

Vor einigen Tagen verkündete Frédéric Prinz von Anhalt, dass er sich einen sechsten Adoptivsohn zugelegt hat. Der 27-jährige Kevin Feucht ist nun nicht nur Teil der Familie, sondern soll auch der Erbe des Millionenvermögens von Frédérics verstorbener Ehefrau Zsa Zsa Gabor werden. Während er zu Feucht offenbar ein sehr inniges Verhältnis pflegt, will er mit seinen anderen Söhnen nichts mehr zu tun haben. Und einer von ihnen ist ebenfalls nicht gut auf den 78-Jährigen zu sprechen.


"Kampf der Realitystars": Das sind die Kandidaten

Alessia Herren
Silvia Wollny
+23

"Frédérics neue Adoption macht mich fassungslos. Ich bin traurig und wütend zugleich! Er sollte sich doch lieber mal um seine bereits vorhandenen Söhne kümmern, anstatt die Familie zu erweitern und seine Söhne in der Öffentlichkeit immer schlecht darzustellen", wettert Alexander Prinz von Anhalt im Gespräch mit "Bild" gegen seinen Adoptivvater.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Der 49-Jährige wurde von dem Realitystar 2009 adoptiert. Ihm gehe es nicht um das Erbe, er mache sich vielmehr Sorgen um Frédéric. "Langsam sollte ich überlegen, einen Antrag zu stellen, Papa entmündigen zu lassen. Erst verramscht er Mamas glamouröse Villa in Bel Air für ein piseliges Taschengeld, dann zieht er in betreutes Wohnen und jetzt wieder eine neue, überflüssige Adoption?"

"Papa hat einen Igel in der Tasche"

Bei Feuchts Adoption habe Alexander zunächst gedacht, es handle sich um einen Scherz. "Jetzt habe ich gelesen, der Kevin spielt Fußball, aber nur in der vierten Liga? Damit verdient der doch kein Geld! Und darauf legt der Papa doch immer so Wert." Trotzdem wolle er für seinen neu gewonnen Bruder sorgen, sollte dieser von ihrem Adoptivvater fallengelassen werden.

"Sollte es mit den Millionen aus dem Erbe nicht klappen, wovon ich ausgehe, weil Papa einen Igel in der Tasche hat, kann Kevin sich gern an mich wenden. Für die Familie habe ich immer einen Job in einem meiner Swingerclubs. Dort kann Prinz Kevin meine Gäste königlich bedienen."

Frédéric äußert sich gegenüber dem Medium zu den Aussagen seines Sohnes: "Alexander passt nicht in meine Gesellschaft. Deshalb will ich keinen Kontakt mit ihm. Ich habe mich immer unter Präsidenten und Hollywoodstars bewegt, nicht unter seinesgleichen." Er habe von dessen "Aktivitäten im Rotlicht-Milieu" lange nichts gewusst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stars
Andrea KiewelBarbara SchönebergerBirgit SchrowangeDaniela KatzenbergerGünther JauchHeidi KlumSophia ThomallaSylvie MeisThomas Gottschalk

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website