Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

YouTuberin Adalia Rose Williams (✝15) ist tot: "Wurde von dieser Welt befreit"

Wegen seltenem Gendefekt  

YouTuberin Adalia Rose ist tot – mit 15 Jahren

14.01.2022, 12:30 Uhr | Seb, t-online

YouTuberin Adalia Rose Williams (✝15) ist tot: "Wurde von dieser Welt befreit". YouTuberin Adalia Rose: Die 15-Jährige ist tot. (Quelle: instagram.com/adalia06)

YouTuberin Adalia Rose: Die 15-Jährige ist tot. (Quelle: instagram.com/adalia06)

Große Trauer in der Netzwelt: YouTube-Star Adalia Rose ist tot. Sie wurde gerade einmal 15 Jahre alt. Die Vloggerin litt am seltenen Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom.

Im Alter von gerade einmal drei Monaten wurde bei der YouTuberin Adalia Rose das Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom, auch Progerie genannt, festgestellt. Das ist ein seltener Gendefekt, der den Körper sehr schnell und vorzeitig altern lässt. Krankheitsanzeichen sind Kleinwuchs, Haarverlust, die sogenannte "Pergamenthaut", Knochenschwund und der Rückgang des Unterkiefers. Die Texanerin ging mit ihrer Krankheit offen um, zeigte ihren über 400.000 Abonnenten bei Instagram ihren Alltag und drehte viele YouTube-Videos. Nun ist der Internetstar mit gerade einmal 15 Jahren gestorben.

"Von dieser Welt befreit"

Den Tod des Mädchens bestätigte ihre Mutter auf Adalias Instagram-Account. Zu einem Bild ihrer Tochter schrieb sie: "Am 12. Januar 2022 um 19 Uhr wurde Adalia Rose Williams von dieser Welt befreit. Sie kam leise und ging ganz leise wieder, aber ihr Leben war weit davon entfernt." Sie habe Millionen Menschen erreicht und viele Menschen nachhaltig beeinflusst. 

"Sie hat nun keine Schmerzen mehr und kann zu all der Musik tanzen, die sie so liebte. Ich wünschte wirklich, dass dies nicht unsere Realität wäre, doch leider ist sie es. Wir möchten jedem danken, der sie geliebt und unterstützt hat", heißt es in dem Beitrag weiter.

Die Krankheit wurde 1986 erstmals in der medizinischen Fachpresse besprochen. Noch immer gibt es kein Heilmittel für den seltenen Gendefekt. Weltweit sind aktuell etwa 200 bis 250 Kinder vom Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom betroffen. Durchschnittlich sterben Betroffene im Alter zwischen 12 und 15 Jahren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: