• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Katarina Witt gesteht: Ich habe Probleme beim abnehmen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Katarina Witt spricht über Probleme mit ihrem Gewicht

Von t-online, sow

Aktualisiert am 25.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Katarina Witt: Der Sportstar beklagt "Bewegungsarmut" durch die Corona-Pandemie.
Katarina Witt: Der Sportstar beklagt "Bewegungsarmut" durch die Corona-Pandemie. (Quelle: Simon Hofmann/Getty Images for Laureus)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie gilt als Vorzeigesportlerin und ist in Deutschland ein gefeierter Star: Katarina Witt. Doch auch die ehemalige Eiskunstläuferin spürt den Zahn der Zeit. In einem Interview verrät sie, wie sich das Alter bei ihr bemerkbar macht.

Katharina Witt kennt ihren Körper in- und auswendig. Klar, dass sie schnell spürt, wenn ihr bestimmte Dinge nicht mehr so leichtfallen. Abnehmen zum Beispiel. Dennoch bleibt sie optimistisch. "Ich habe geliefert, als es darauf ankam und jetzt habe ich mein eigenes Timing und komme damit gut zurecht", erklärt die ehemalige Eiskunstläuferin im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.


Katarina Witt: So glänzte die Eiskönigin in ihrer Karriere

1984
1985
+14

Die zweifache Olympiasiegerin beschreibt darin, wie sie sich selbst fit hält – und warum ihrer Ansicht nach in der Pandemie ein "fataler Fehler" gemacht wurde.

"Das Körpergewicht ist in der Corona-Zeit nach oben gegangen, viele Menschen haben drei bis fünf Kilo zugenommen. Auch bei Kindern und Jugendlichen gab es eine ganz große Bewegungsarmut", diagnostiziert die 56-Jährige ein Problem, das aus der Corona-Pandemie resultiere. Erwachsene würden das auch spüren, so Witt, denn fehlende Bewegung führe auch dazu, dass weniger Sauerstoff im Gehirn ankomme.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Witt verrät: "Stoffwechsel wird immer langsamer"

"Wenn ich einen Auftritt habe oder besondere Konzentration brauche, versuche ich vorher immer wenigstens joggen zu gehen, damit mein Hirn auf Trab kommt", so Katarina Witt über ihr Rezept gegen die Hirnflaute. Doch angesprochen auf das zunehmende Alter und ob das ein Problem sei beim Loswerden der überschüssigen Pfunde, antwortet sie: "Ja, der Stoffwechsel wird immer langsamer. Da ist Abnehmen mehr Arbeit als noch mit 20. Da konnte ich kurzzeitig mein Sportpensum erhöhen und flott waren ein paar Kilos runter".

So sah Katarina Witt als Sportlerin im Jahr 1983 aus.
So sah Katarina Witt als Sportlerin im Jahr 1983 aus. (Quelle: imago/Thomas Zimmermann)

Ihr Rat sei es, einen Personaltrainer zu engagieren oder sich in einem Sportstudio anzumelden. "Wer ganz neu mit dem Sport anfängt, sollte sich unbedingt beraten lassen", betont sie in dem Interview. Sie selbst betreibe ebenfalls ein Fitnesscenter unter dem Namen "Kurvenstar". In eigener Sache nutzt sie die Chance und übt Kritik an der Regierung im Umgang mit dem Sport während der Pandemie. "Meine Mission ist: Der Sport darf nie mehr wieder geschlossen werden", so die gebürtige Berlinerin, die in der DDR aufwuchs.

Katarina Witt: "Habe nicht mehr die Idealmaße"

"Für die gesamte Fitnessbranche war es sehr schwierig", gibt sie einen Einblick in den Alltag während der letzten zwei Jahre Pandemie. "Ganz zu schließen, war meiner Meinung nach ein fataler Fehler. Ohne aktiven Sport gibt es grundsätzlich keine stabile Gesundheit", urteilt Witt abschließend.

Doch auch auf ihren eigenen Körper kommt sie noch einmal zu sprechen. Vor allem seit 2018 habe sie "Gewicht zugelegt". Der Grund: "Weil ich aus Terminstress nicht dazu kam, mich genügend um meine Gesundheit zu kümmern."

Ihre ehrlichen Worte zum eigenen Gewicht: "Auch wenn ich nicht mehr die Idealmaße habe. Andere Sachen sind inzwischen entscheidender. Es ist für mich wichtig, fit zu sein, mich wohlzufühlen." Sie wolle "gesund älter werden" und das, so Witt, habe auch Vorbildcharakter für viele andere Menschen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandKatarina Witt
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website