• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Jenny Frankhauser wünscht sich gesundes Kind – und wird dafür kritisiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Schwangere Jenny Frankhauser: "Da war ich kurz sprachlos"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 05.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Jenny Frankhauser: Sie wird erstmals Mutter.
Jenny Frankhauser: Sie wird erstmals Mutter. (Quelle: IMAGO / Future Image)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jenny Frankhauser ist schwanger. Sie und ihr Partner wünschen sich "ein gesundes Kind", erklärte sie glücklich. Dafür gab es Kritik im Netz. Nun äußert sich die Dschungelkönigin dazu.

Für ihre Äußerung, sie wünsche sich ein gesundes Kind, wurde Jenny Frankhauser auf Instagram kritisiert. Darüber war sie regelrecht "geschockt", wie die werdende Mutter im Gespräch mit dem "Sat.1 Frühstücksfernsehen" offenbarte. Doch die 29-Jährige brachte ihren Wunsch erneut zum Ausdruck.


Dschungelcamp: Erinnern Sie sich noch an alle Sieger?

Staffel 1: Costa Cordalis (2004)
Staffel 2: Désirée Nick (2004)
+13

"Es ist unfassbar", erklärte Frankhauser dem TV-Magazin. Die Dschungelkönigin von 2018, die ihre Schwangerschaft am Wochenende öffentlich machte, sagte weiter: "Ich habe ja schon ganz viel von dieser Muttimafia gehört und dass das ganz schön hart sein kann." Jedoch für ihre erste Aussage als werdende Mutter kritisiert zu werden, für etwas, dass sich – so Frankhauser – wohl jede Schwangere wünschen dürfte, damit hätte sie nicht gerechnet.

"Bin selten geschockt, weil ich vieles gewohnt bin"

Nun stellte die jüngere Schwester von Daniela Katzenberger klar: "Ich wünsche mir ein gesundes Kind. Das soll nicht heißen, dass ich mein Baby nicht lieben würde, wenn es nicht gesund wäre, sondern einfach, dass ich mir ein gesundes Kind wünsche." Frankhauser meint, es sei ihr "gutes Recht", diesen Wunsch zu äußern. Sie betonte: "Ich bin selten geschockt, weil ich bin vieles gewohnt, aber da war ich kurz mal sprachlos und habe gedacht, ich verstehe die Welt nicht mehr."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch wie sah die Kritik an Frankhausers Aussage überhaupt aus? Auf Instagram gab die Influencerin Einblicke. So teilte sie eine Privatnachricht über die Storyfunktion. Diese lautete wie folgt: "Da musst du bei deiner Formulierung aufpassen", schrieb jemand als Reaktion auf Frankhausers Wunsch nach einem gesunden Kind. Und weiter: "Wie fühlt sich wohl ein 'nicht gesundes' Kind, wenn es das liest?"

Frankhauser, die ihr erstes Kind gemeinsam mit ihrem Partner Steffen König erwartet, wurde nun bewusst: "Ich muss noch ein bisschen dazu lernen und noch ein dickeres Fell bekommen. Wenn man mich angreift, das verkrafte ich, aber wenn es ums Baby geht, da bin ich schon sensibler", erzählte sie außerdem im "Frühstücksfernsehen". Aktuell ist Frankhauser in der 13. Schwangerschaftswoche.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
InstagramJenny FrankhauserSat.1
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website