• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Kendall Jenner kämpft mit Gurke – "das Tragischste, was ich je gesehen habe"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAir Force One landet in MünchenSymbolbild für ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild für einen TextKletterer stürzen im Karwendel zu TodeSymbolbild für einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr groß"Symbolbild für einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewähltSymbolbild für ein VideoHinteregger mit neuem GeschäftszweigSymbolbild für einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild für einen TextFußballstar überrascht mit Wechsel Symbolbild für einen TextSylt: Party-Zonen für 9-Euro-Touristen?Symbolbild für einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild für einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild für einen Watson TeaserAzubi kämpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Kendall Jenner kämpft mit einer Gurke

Von t-online, wan

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Kendall Jenner bei einer Show in Los Angeles (Archivbild): In der Küche war sie während einer TV-Sendung weniger souverän.
Kendall Jenner bei einer Show in Los Angeles (Archivbild): In der Küche war sie während einer TV-Sendung weniger souverän. (Quelle: Kay Blake/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Gurke in Scheiben zu schneiden ist eigentlich nichts Besonderes: Wenn aber ein TV-Star offenbar fast daran scheitert, wird das schnell publik. So ist es Kendall Jenner passiert.

Das amerikanische Model Kendall Jenner muss derzeit eine Menge Hohn und Spott ertragen. Der Grund: In der Realityshow "The Kardashians" stand sie in der Küche und wollte eine Gurke schneiden. Das allerdings war schwieriger als sie offenbar dachte. Umständlich hielt sie mit der linken Hand die Gurke am hinteren Ende fest, mit der anderen Hand griff sie dann vorsichtig das Messer und setzte dieses unter ihrem Arm am Gemüse an. Offensichtlich hatte sie Angst, sich dabei zu verletzen. Selbst ihre Mutter ist fassungslos, wie unbeholfen sie sich dabei anstellt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Wie Kendall Jenner versucht, eine verdammte Gurke zu schneiden, ist das Tragischste, was ich je gesehen habe", schrieb eine Zuschauerin auf Twitter. Ein anderer Nutzer schrieb: "Besessen davon, dass Kendall Jenner zu beweisen versucht, dass sie kein verwöhntes, reiches Mädchen ist, indem sie darauf besteht, ihren eigenen Snack zuzubereiten, und sich fast die Schulter ausrenkt, als sie versucht, eine Gurke zu schneiden." Ein weiterer Zuschauer schrieb: "Das Schmerzhafteste, was ich je gesehen habe."

Die Betroffene selbst zeigte sich aber entspannt und teilte sogar ein Foto von ihr aus der Show. "Tragisch" schrieb sie auf Twitter darüber.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Barbara Becker: "Ich bin stolz auf alles, was sie machen"
Von Sebastian Berning, Nils Kögler
Los AngelesTwitter
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website