• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Sorge um "Superhändler": Paco Steinbeck überlebt Herzinfarkte – "Noch sehr schwach"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGoogle für Tausende Nutzer nicht erreichbarSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Sorge um "Superhändler" Paco Steinbeck – "Noch sehr schwach"

Von t-online, sow

Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Paco Steinbeck: Vergangenes Jahr war er bei "Promi Big Brother" dabei.
Paco Steinbeck: Vergangenes Jahr war er bei "Promi Big Brother" dabei. (Quelle: Gartner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als Teil von "Die Superhändler" bedient er eine Nische im Fernsehen. Paco Steinbeck gilt als geradlinig, ist nicht auf den Mund gefallen. Doch aktuell ist alles anders.

Spätestens mit seinem Auftritt in "Promi Big Brother" vergangenes Jahr ist Paco Steinbeck dem geübten Trash-TV-Publikum ein Begriff. Der Deutsch-Spanier fällt in der Show mit seiner unverblümten Sprache, seiner direkten Art auf. Am Ende belegt er den neunten Platz in der Sat.1-Sendung. Doch an seine Karriere scheint der 47-Jährige aktuell nicht denken zu können.


"Promi Big Brother": Erinnern Sie sich an diese Gewinner?

Erste Staffel, 2013: Schauspielerin Jenny Elvers
Zweite Staffel, 2014: YouTube-Star und Ex-"Wer wird Millionär?"-Kandidat Aaron Troschke
+7

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat Steinbeck in kurzer Abfolge zwei Herzinfarkte erlitten, musste wiederbelebt werden und lag im Koma. Demnach sei er am 6. Juni dieses Jahres in seinen eigenen vier Wänden zusammengebrochen. Seine Freundin habe den Krankenwagen alarmiert: Herzinfarkt. Die Sanitäter konnten ihn wiederbeleben, im Krankenhaus soll die TV-Bekanntheit ins künstliche Koma versetzt worden sein.

"Viele machten sich Sorgen"

Doch damit nicht genug: Er soll wenige Tage später wieder einen Herzinfarkt erlitten haben, musste erneut zurück ins Leben geholt werden – inklusive des künstlichen Komas. Inzwischen sei Steinbeck in einem stabilen Zustand. In dem Bericht ist die Rede davon, er werde bald die Reha antreten. Steinbecks Manager Engin Cömert sagt dem Blatt aber, dass der "Superhändler" nach wie vor unter den Strapazen der vergangenen Tage leide.

"Viele machten sich Sorgen. Erst am gestrigen Samstag konnte ich mit ihm telefonieren und kann leichte Entwarnung geben. Er ist noch sehr schwach. Er bedankt sich bei allen, die sich Sorgen machten und bei mir nachfragten", wird der Manager in dem Bericht zitiert. Der sonst so mitteilungsfreudige Steinbeck lässt seit Tagen nichts mehr von sich hören. Sein letzter Beitrag auf Instagram ist vom 22. Mai. "Sobald es ihm möglich ist, wird er sich bei Facebook und Instagram wieder selbstständig melden …", berichtet nun dessen Manager.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Moderator Daniel Aminati trauert um seine Schwester
InstagramSat.1
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website