Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Royals: Erneute Sorge um Queen Elizabeths Gesundheit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Politiker mit 64 Jahren gestorbenSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextSechsjährige verheiratet – Strafe drohtSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für einen TextBundesland umgeht absurde E-Auto-RegelSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextGrundsteuer-Frist läuft morgen abSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen Watson TeaserEintracht plant Überraschungs-TransferSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Erneute Sorge um Gesundheit von Queen Elizabeth II.

Von t-online, afp, jdo

Aktualisiert am 31.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Königin Elizabeth II: Die Queen hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.
Queen Elizabeth II.: Die britische Königin hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. (Quelle: Ben Stansall/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum ersten Mal wird die britische Königin den neuen Premierminister nicht in London empfangen. Gesundheitliche Probleme der Queen werden als Grund angeführt.

Queen Elizabeth II. ist bekannt dafür, nicht gerne mit Traditionen zu brechen. Umso beunruhigender ist es, dass die 96-Jährige nun eine geschichtsträchtige Änderung in ihrem Terminkalender vornimmt. Sie wird den künftigen Regierungschef oder die künftige Regierungschefin ihres Landes erstmals nicht in London, sondern in ihrer Residenz im schottischen Balmoral empfangen. Grund seien anhaltende gesundheitliche Probleme der Monarchin, die vor allem ihre Mobilität beträfen, teilte der Buckingham-Palast am Mittwoch mit.

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Premierminister Boris Johnson soll sich kommenden Dienstag bei der Queen vorstellen. Es ist das erste Mal, dass die sogenannte Handkuss-Zeremonie nicht im Buckingham-Palast stattfindet, seit der damalige Premierminister Winston Churchill die frischgebackene Königin 1952 am Flughafen von Heathrow empfing.


Englands Thronfolge

Queen Elisabeth II. (geboren 1926)
Prinz Charles (geboren 1948): Der "Prince of Wales" ist der älteste Sohn von Queen Elisabeth II.
+21

Das Gehen fällt ihr zunehmend schwer

Eigentlich sollte die 96-Jährige für das Ereignis ihre Sommerpause auf Balmoral unterbrechen. Doch seit einigen Monaten plagen sie gesundheitliche Probleme. Im Herbst des vergangenen Jahres musste die Queen sogar eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Im Februar hatte sie sich dann mit Corona infiziert, fühle sich seitdem "müde und erschöpft", wie sie offenbarte.

Vor allem das Gehen bereite ihr Probleme, bei mehreren Terminen erschien die Monarchin mit Stock oder sagte sie komplett ab. Ihren royalen Pflichten geht die Queen seitdem hauptsächlich aus ihrer Residenz Schloss Windsor nach und bevorzugt virtuelle Audienzen.

Auch der scheidende Premierminister Boris Johnson wird am Dienstag nach Balmoral kommen, um offiziell seinen Rücktritt einzureichen. Die Stichwahl für seine Nachfolge läuft bei seiner konservativen Partei noch bis zum 2. September, am Montag soll der Sieger oder die Siegerin bekannt gegeben werden. In den Umfragen liegt die derzeitige Außenministerin Liz Truss deutlich vor ihrem Rivalen, dem früheren Finanzminister Rishi Sunak.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dailymail.co.uk: "The Queen is unable to travel to London and will appoint new PM from Balmoral next week in historic first amid new health fears" (englisch)
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
König Charles III. will Harry wohl bei Krönung dabei haben
Boris JohnsonElizabeth II.London
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website