Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Nach mehreren Kündigungen: Herzogin Meghan hat neuen Pressesprecher

Drei Frauen haben gekündigt  

Herzogin Meghan stellt jetzt einen Mann ein

20.01.2019, 15:32 Uhr | rix, t-online.de

Nach mehreren Kündigungen: Herzogin Meghan hat neuen Pressesprecher. Herzogin Meghan: Sie hat einen neuen Pressesprecher. (Quelle: Jack Taylor/Getty Images)

Herzogin Meghan: Sie hat einen neuen Pressesprecher. (Quelle: Jack Taylor/Getty Images)

Gute Nachrichten für die Frau von Prinz Harry: Nach drei verlorenen Mitarbeiterinnen geht es im Team von Herzogin Meghan wieder bergauf. Die 37-Jährige hat einen neuen Pressesprecher.

Nur sechs Monate nach ihrer Traumhochzeit auf Schloss Windsor wurde Herzogin Meghan im November von ihrer persönlichen Assistentin Melissa Touabti verlassen. Einen Monat später hat eine weitere Angestellte das Handtuch geworfen. 17 Jahre lang hatte Samantha Cohen als Privatsekretärin für das britische Königshaus gearbeitet, zuletzt war sie für Meghan zuständig. Die Assistentin wolle die Herzogin von Sussex noch bis zur Geburt des Babys unterstützen, danach den Palast verlassen.

Anfang Januar die nächste Hiobsbotschaft: Meghans Personenschützerin, deren Namen noch nie erwähnt wurde, soll ebenfalls die Kündigung eingereicht haben. Nach und nach laufen der Herzogin die Mitarbeiterinnen weg.

Er arbeitete fürs Finanzministerium

Doch die ehemalige Schauspielerin hat bereits Ersatz gefunden. Dieses Mal hat sich die 37-Jährige für einen Mann entschieden. Christian Jones soll seit Dezember der neue Pressesprecher der Herzogin sein. Eine offizielle Bestätigung des britischen Königshauses gibt es bis jetzt allerdings noch nicht.

Wie die "Daily Mail" jedoch berichtet, sollen Christian Jones und Herzogin Meghan am Freitag gemeinsam bei einem Arbeitsessen in London gesehen worden sein. Laut seinem LinkedIn-Profil ist er aber nicht nur für Meghan zuständig sein, sondern auch für Harry, William und Kate.
 


Zu seinen Hauptaufgaben gehören vor allem die Kontaktpflege zu britischen und internationalen Medien sowie die Unterstützung der karitativen Arbeit. Christian Jones war zuvor für den britischen Politiker David Davis zuständig, davor arbeitete er als Pressesprecher im Finanzministerium.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe