Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Belgisches Königspaar auf Spurensuche in Thüringen

Mathilde und Philippe  

Belgisches Königspaar auf Spurensuche in Thüringen

09.07.2019, 21:39 Uhr | dpa, AFP

. Das belgische Königspaar König Philippe und Königin Mathilde im Thronsaal von Schloss Friedenstein in Gotha.

Das belgische Königspaar König Philippe und Königin Mathilde im Thronsaal von Schloss Friedenstein in Gotha. Foto: Martin Schutt. (Quelle: dpa)

Zum Auftakt des zweitägigen Deutschlandbesuchs hat sich das belgische Königspaar im thüringischen Gotha auf die Spuren seiner Familiengeschichte begeben.

Philippe und Mathilde waren am Dienstagmorgen auf dem Flughafen Erfurt-Weimar gelandet. Dort begrüßten Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und seine Frau Germana Alberti vom Hofe das Paar, zwei Kinder überreichten den Monarchen Blumen. Von dort aus machte sich die Delegation auf den Weg nach Gotha, um Schloss Friedenstein zu besuchen.

Wurzeln in Gotha

Vor Schloss Friedenstein wurden König Philippe und Königin Mathilde am Dienstagvormittag unter anderem von Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha, seinem Sohn Hubertus und dessen Frau Kelly empfangen. Die belgische Königsfamilie stammt vom Haus Sachsen-Coburg und Gotha ab.

Kinder eines Thüringer Heimatvereins aus Wechmar überreichten dem royalen Paar am Schlosseingang Salz und Brot. Die 46 Jahre alte Mathilde trug – farblich passend zum bedeckten Himmel in Gotha – ein taubengraues Etuikleid, der 59-jährige Philippe die zum Outfit seiner Frau passende blaue Krawatte.

KZ-Gedenkstätte Buchenwald und Bauhausmuseums

In Gotha gab es für die beiden ein weiteres Geschenk: Ministerpräsident Bodo Ramelow überreichte den Monarchen das Duplikat eines historischen Plakats, das 1856 zum 25. Krönungsjubiläum des ersten belgischen König Leopold I. angefertigt worden war. Ebenjener König stammte aus dem Adelshaus Sachsen-Coburg und Gotha.

Anschließend gedachten sie in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald der dort während des Zweiten Weltkriegs gefangenen und zu Tode gekommenen Häftlinge. Zwischen 1940 und 1945 waren in Buchenwald auch mehr als 4000 Belgier inhaftiert, von denen mehr als 500 starben. Beim abschließend geplanten Besuch des Neuen Museums und des Bauhausmuseums in Weimar lag der Fokus auf dem hundertjährigen Bauhausjubiläum.


Am Mittwoch wird das Königspaar in Sachsen-Anhalt erwartet. Auf dem Programm steht ein Besuch in Wittenberg unter anderem mit einer Besichtigung des Lutherhauses. In Dessau wollen der König und die Königin das Bauhaus und die Meisterhäuser besichtigen. Anschließend ist eine Visite im Chemiepark Leuna und beim belgischen Unternehmen DOMO Caproleuna GmbH geplant, das dort Polyamidkunststoffe produziert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur afp

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: