Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Kate und Herzogin Meghan gemeinsam bei Wimbledon – Harmonie pur

Ganz harmonisch in Wimbledon  

Kate und Meghan gemeinsam beim Tennis-Finale

14.07.2019, 12:44 Uhr | mbo, t-online

Herzoginnen Kate und Meghan gemeinsam bei Wimbledon

Zwei Herzoginnen schauen Tennis: Gemeinsam verfolgen Herzogin Kate und Herzogin Meghan das Finale der Damen beim Tennisturnier in Wimbledon. (Quelle: t-online.de)

Herzoginnen gemeinsam bei Wimbledon: Aber vorher nahm sich Kate noch Zeit für einen Scherz. (Quelle: t-online.de)


Immer wieder gibt es Gerüchte über Streit zwischen den beiden Herzoginnen und ihren Männern. Beim Wimbledon-Finale der Damen gab es zwischen Kate und Meghan keine Spur von Zwist – im Gegenteil.

Am Mittwoch schauten sie ihren Männern gemeinsam mit ihren Kindern beim Polospiel zu, heute geht es für Herzogin Kate und Herzogin Meghan sportlich weiter – ebenfalls aus der Zuschauerinnenposition. Die zwei sind für das Einzelfinale der Damen nach Wimbledon gekommen. Für beide wohl ein wichtiges Ereignis. Immerhin ist Kate Schirmherrin des "All England Lawn Tennis and Croquet Club", der die Wimbledon Championships veranstaltet. Zudem ist sie ein riesiger Tennisfan. Meghan ist sehr eng mit Serena Williams, die im Finale gegen die Rumänin Simona Halep antritt, befreundet. 


Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Pippa Middleton. (Quelle: Herzogin Kate und Herzogin Meghan: Hat nicht den Anschein, als wären zerstritten, wie immer wieder behauptet wird.)Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Pippa Middleton. (Quelle: Herzogin Kate und Herzogin Meghan: Hat nicht den Anschein, als wären zerstritten, wie immer wieder behauptet wird.)

Zwar kamen Meghan und Kate getrennt voneinander auf dem Gelände an – die Herzogin von Cambridge wurde von ihrer Schwester Pippa Middleton begleitet. Um das Spiel anzusehen, nahmen dann aber alle drei Damen nebeneinander platz. Besonders die beiden 37-jährigen Royal-Damen unterhielten sich angeregt. Von einem angeblichen Stunk keine Spur. Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte über eine angespannte Situation zwischen Prinz William und Herzogin Kate und Prinz Harry und Herzogin Meghan gegeben. Zumindest nach außen hin wurde hier aber eitel Sonnenschein demonstriert.

Kate trägt bekanntes Kleid

Kate schüttelte nach ihrer Ankunft einige Hände und führte Gespräche. Sie hat für den Tag ein intensivgrünes Kleid von Dolce & Gabbana mit kurzen Ärmeln und goldenen Knöpfen ausgewählt. Dazu kombinierte sie nudefarbene Heels und eine Tasche im selben Ton. Die Haare trug sie offen. Das Designerkleid führte Kate übrigens schon einmal bei einem offiziellen Kanadabesuch vor drei Jahren aus.

Herzogin Kate bei ihrer Ankunft im Tennisclub. (Quelle: Victoria Jones - WPA Pool/Getty Images)Herzogin Kate bei ihrer Ankunft im Tennisclub. (Quelle: Victoria Jones - WPA Pool/Getty Images)

Meghan griff zu einer weißen Bluse und einem schwarz-weiß-blauen Faltenrock. Dazu eine hellgraue kleine Handtasche. Ihr Haar trug die Mutter von Archie Harrison zum strengen Zopf mit Mittelscheitel gebunden. Sie setzte auf zartes, zurückhaltendes Make-up.

Die Herzoginnen nehmen ihre Plätze ein. (Quelle: Shaun Botterill/Getty Images)Die Herzoginnen nehmen ihre Plätze ein. (Quelle: Shaun Botterill/Getty Images)


Im vergangenen Jahr waren Kate und Meghan zum ersten Mal gemeinsam beim Einzel-Finale der Damen in Wimbledon. Damals verlor Serena Williams gegen Angelique Kerber. Am Sonntag wird sich Kate das Einzel-Finale der Herren gemeinsam mit Ehemann William ansehen.  

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherchen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: