Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Philip (98) – Sorge um Mann der Queen: Er muss ins Krankenhaus!

Er ist 98 Jahre alt  

Sorge um Queen-Ehemann: Prinz Philip im Krankenhaus

20.12.2019, 17:32 Uhr | sow, t-online.de

Prinz Philip in Krankenhaus eingeliefert

Sorge um Prinz Philip: Der 98-Jährige soll laut Medienberichten für mehrere Tage in einem Londoner Krankenhaus behandelt werden. Dabei gehe es um Vorsichtsmaßnahmen seines Arztes. (Quelle: Reuters)

Landsitz der königlichen Familie verlassen: Aufnahmen zeigen, wo Prinz Philip behandelt wird. (Quelle: Reuters)


Der Herzog von Edinburgh wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, dies bestätigt der Buckingham-Palast gegenüber mehreren britischen Medien. Prinz Philip wurde von Norfolk nach London gebracht. 

In einer Mitteilung des Buckingham-Palastes heißt es: "Der Herzog von Edinburgh reiste heute Morgen von Norfolk ins 'King Edward VII Hospital' in London, um eine bereits bestehende Krankheit zu beobachten und zu behandeln. Die Aufnahme ist eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten des Arztes Seiner Königlichen Hoheit." Das Krankenhaus in London ist rund drei Autostunden von dem Landsitz in Norfolk entfernt.

Die britische Royal-Expertin Rebecca English berichtet auf Twitter, dass Prinz Philip die letzten Meter zu Fuß ins Krankenhaus gekommen sei. Demnach hätte der 98-Jährige nicht direkt in die Notaufnahme gebracht werden müssen. Weiter vermutet die Journalistin, der Royal könne "in ein paar Tagen" wieder aus dem Hospital entlassen werden.

Polizisten und Krankenhauspersonal stehen vor dem Eingang zum Londoner King Edward VII Hospital: Das Privatkrankenhaus liegt im Westen Londons (Quelle: dpa)Polizisten und Krankenhauspersonal stehen vor dem Eingang zum Londoner King Edward VII Hospital: Das Privatkrankenhaus liegt im Westen Londons (Quelle: dpa)

Bestätigte Informationen zum Grund der Einweisung gibt es nicht. Welche "bestehende Krankheit" in dem Statement des Palastes gemeint ist, bleibt offen. Im Jahr 2011 wurde Prinz Philip ein Stent am Herzen gelegt, im Jahr darauf erkrankte er an einer Blasenentzündung. Im Juni 2017 wurde Philip wegen einer Infektion behandelt und zog sich Zwei Monate später offiziell aus dem öffentlichen Leben zurück. Im April wurde dem Prinzen ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Im Mai dieses Jahres hatte er seinen letzten öffentlichen Auftritt – er war Gast bei der Hochzeit von Lady Gabriella Windsor und Thomas Kingston.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip: So verlief bisher das lange Eheleben des britischen Königspaares. (Quelle: t-online.de)

Queen Elizabeth II. in Norfolk angekommen

Ausgerechnet heute reiste die Queen ebenfalls zu dem Landsitz in Norfolk. Nach Informationen des britischen "Metro"-Magazins sei die Königin gerade mit dem Zug in der Grafschaft im Nordosten Englands angekommen, um dort ihre Weihnachtsferien zu verbringen, als ihr Ehemann ins Krankenhaus musste.

In der englischen Grafschaft Norfolk befindet sich das Sandringham House, ein Landsitz der britischen Royals. Zu dem Besitz gehören 32 Quadratkilometer umliegendes Land. Er ist Privatbesitz der britischen Königsfamilie und nicht Teil des Crown Estate. Weitere Anwesen auf dem weitläufigen Gelände sind York Cottage und Anmer Hall. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal