Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Wegen Corona: So anders zelebriert die Queen ihren Geburtstag

Zum Schutz vor Corona  

So anders zelebriert die Queen ihren 94. Geburtstag

12.06.2020, 11:04 Uhr | t-online, loe

Wegen Corona: So anders zelebriert die Queen ihren Geburtstag . Queen Elizabeth II. feiert ihren offiziellen 94. Geburtstag in kleinerem Rahmen. (Quelle: imago images/ i Images)

Queen Elizabeth II. feiert ihren offiziellen 94. Geburtstag in kleinerem Rahmen. (Quelle: i Images/imago images)

Dieses Jahr ist vieles anders: Wegen der Corona-Krise kann der offizielle Geburtstag der Queen nicht wie traditionell üblich stattfinden. Stattdessen gibt es neue Pläne für die Feier.

Die Queen hat es eigentlich gut. Sie darf zweimal im Jahr Geburtstag feiern. Einmal im privaten Rahmen an ihrem richtigen Geburtstag, dem 21. April, und einmal ganz offiziell und gemeinsam mit ihrem Volk. Doch nicht so in diesem Jahr. Durch die Coronavirus-Pandemie musste das britische Königshaus einen neuen Plan entwerfen.

Jährlich am zweiten Samstag im Juni findet der offizielle Geburtstag von Königin Elizabeth mit der weltbekannten großen Militärparade "Trooping the Colour" und vielen Schaulustigen statt. Normalerweise wird die traditionelle Parade zu Ehren des jeweiligen Monarchen auf dem "Horse Guards Parade" – dem größten Platz Londons – abgehalten. Neben den Mitgliedern des britischen Königshauses sind auch zahlreiche Ehrengäste geladen. 

Der Geburtstag der Queen 2019: Im Kreise der großen Familie wird dieses Jahr nicht gefeiert. (Quelle: imago images/PA Images)Der Geburtstag der Queen 2019: Im Kreise der großen Familie wird dieses Jahr nicht gefeiert. (Quelle: PA Images/imago images)

Die große Geburstagsparade der Queen fällt aus

Statt der großen Parade mit vielen Gästen am 13. Juni soll es nun zumindest eine kleinere militärische Zeremonie auf Schloss Windsor geben, schreibt das Magazin "Hello". Dort leben die Queen und ihr Ehemann Prinz Philip seit Beginn der Pandemie, um sich zu schützen. Mit seinen bereits 99 Jahren – Prinz Philip feierte am 10. Juni seinen Geburtstag – und ihren nun 94 Jahren gehört das Königspaar zur Risikogruppe. Bei der kleinen Zeremonie wird die Queen aber – unter Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen – anwesend sein. 

Die riesige Parade zieht durch Londons Straßen, begleitet von jubelnden Menschenmassen. (Quelle: imago images/Xinhua)Die riesige Parade zieht durch Londons Straßen, begleitet von jubelnden Menschenmassen. (Quelle: Xinhua/imago images)

Das nun deutlich kleinere Ereignis wird von BBC übertragen, denn zu sehen sein wird dennoch etwas: Eine Abteilung des 1. Bataillons der Walisischen Garde wird die Zeremonie durchführen. Denn diese Garde ist auf Schloss Windsor stationiert und hat in den vergangenen Monaten eine Schlüsselrolle in Bezug auf die Corona-Krise gespielt.

Außerdem wird eine Musikkapelle spielen und das Militär wird einige Übungen durchführen. Das Königshaus bat jedoch das Volk, zu Hause zu bleiben und sich nicht bei Schloss Windsor zu versammeln. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal