• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Versprechen der Queen: Harry und Meghan können "jederzeit zurückkehren"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple verschleiert "Made in Taiwan"-LabelSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Meghan und Harry können "jederzeit zurückkehren"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 07.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie sollen im britischen Königshaus immer willkommen sein.
Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie sollen im britischen Königshaus immer willkommen sein. (Quelle: Toby Melville - WPA Pool/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Regelmäßig werden Passagen aus dem Buch "Finding Freedom" über das Schicksal von Harry und Meghan vorab veröffentlicht. Eine davon zeigt, dass das Paar wohl immer die Möglichkeit hat, zurück ins Königshaus zu kommen.

Ein Jahr nach dem "Megxit", also im März 2021, sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan nach Gesprächen mit Queen Elizabeth II. noch einmal darüber entscheiden können, ob sie ihr neues Leben weiterleben oder doch wieder royalen Pflichten nachgehen möchten. So heißt es in den offiziellen Bedingungen zum Rückzug des Paares: "Es wurde vereinbart, dass der Beginn der überarbeiteten Rolle des Herzogs und der Herzogin von Sussex im Frühjahr 2020 in Kraft tritt und einer zwölfmonatigen Überprüfung unterzogen wird." Ein Abschnitt aus dem royalen Enthüllungsbuch "Finding Freedom" legt nun nahe, dass die Regeln wohl gar nicht so streng zu sein scheinen.


Die schönsten Pärchenfotos von Harry und Meghan

November 2017
Dezember 2017
+23

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Weltmeister Lahm fliegt nicht zur WM nach Katar
Philipp Lahm: Der Ex-Fußballer und Weltmeister von 2014 ist Turnierdirektor der EM 2024.


"Einfach als Oma und Enkelsohn"

Wichtig zu beachten ist dabei, dass die Informationen in dem Buch von Carolyn Durand and Omid Scobie, das am 11. August erscheint, auf Quellen basieren. Von offizieller Seite bestätigt ist nichts. Doch es heißt darin, dass die Queen ihren Enkel Prinz Harry kurz vor dem "Megxit" zum Mittagessen zu zweit auf Schloss Windsor eingeladen habe – "einfach als Oma und Enkelsohn". Beim Sonntagsbraten habe die Queen Harry erklärt, dass sie ihn immer unterstützen würde, welche Wege er auch gehen möchte.

Außerdem soll sie gesagt haben, dass er und Meghan immer die Möglichkeit hätten, zurück in ihre royalen Rollen zu schlüpfen. Ganz unabhängig von der offiziell genannten Zwölfmonats-Phase. "Es wurde sehr deutlich gemacht, dass sie jederzeit zurückkehren können, wenn sie bereit sind", wird eine palastnahe Quelle zitiert. Auch in ihrem offiziellen Statement zum Rückzug der Sussexes hatte die Queen Verständnis gezeigt und liebevolle Worte gewählt.

Die Queen und Prinz Harry: Großmutter und Enkelsohn sollen ein gutes Verhältnis zueinander haben.
Die Queen und Prinz Harry: Großmutter und Enkelsohn sollen ein gutes Verhältnis zueinander haben. (Quelle: Steve Parsons - WPA Pool/Getty Images)

Ob es zu einem Rückzug vom Rückzug allerdings überhaupt kommen wird, bleibt fragwürdig. Harry und Meghan bauen sich gerade gemeinsam mit Söhnchen Archie ein neues Leben in Kalifornien auf. Als Mitglieder des Königshauses hatten sie sich schon länger nicht mehr wohl und ausgeschlossen gefühlt, waren der Meinung, in dessen Zukunft keinen Platz mehr zu haben.

Meghan soll vor dem endgültigen Rückzug zu einem Freund gesagt haben, dass sie ihr "gesamtes Leben für diese Familie" aufgegeben habe. "Ich war bereit, alles zu tun, was nötig war. Aber hier sind wir nun. Es ist sehr traurig." Angeblich könne sie sich nicht vorstellen, jemals wieder einen Fuß in royale Angelegenheiten zu setzen. Immer wieder kommen auch Behauptungen auf, Harry wollte seiner Rolle als Royal entfliehen – und das schon seit langer Zeit. "Tief im Inneren kämpfte er immer in dieser Welt. [Meghan] hat ihm die Tür hinaus geöffnet", wird ein Bekannter des Paares zitiert. Was alles wirklich hinter ihrem Ausscheiden aus dem royalen Leben steckt, wissen aber wohl nur die beiden selbst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elizabeth II.Meghan MarklePrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website