Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Royals – Herzogin Meghan: Streit mit Fotoagentur beendet

Im privaten Moment fotografiert  

Herzogin Meghan gewinnt Streit mit Fotoagentur

18.12.2020, 15:19 Uhr | AFP, mbo, t-online

Royals – Herzogin Meghan: Streit mit Fotoagentur beendet. Herzogin Meghan: Zum Streit mit einer Fotoagentur ist es zu einer Einigung gekommen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Herzogin Meghan: Zum Streit mit einer Fotoagentur ist es zu einer Einigung gekommen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Fast ein Jahr ist es her, dass Harry und Meghan ihre Pläne für einen Rückzug aus dem britischen Königshaus publik machen. In dieser Zeit lauerten Fotografen der Herzogin in Kanada auf. Es kam zum Rechtsstreit, in dem man sich nun einigen konnte.

Den Streit mit einer Fotoagentur, bei dem es um ohne Erlaubnis aufgenommene Bilder von ihr und ihrem Sohn Archie ging, hat Herzogin Meghan nun beigelegt. Wie die Anwälte der früheren "Suits"-Schauspielerin am Freitag dem Londoner High Court darlegten, verpflichtete sich die Agentur Splash UK, künftig keinerlei Fotos mehr von Prinz Harry, seiner Frau oder dem gemeinsamen Sohn zu machen.

Splash-Fotografen hatten Meghan und Archie im Januar mit einem Teleobjektiv beim Spaziergang mit den Hunden auf der kanadischen Insel Vancouver Island fotografiert. Zudem hatte ein Splash-Fotograf laut Meghans Anwältin Jenny Afia das Haus, in das sich die Familie damals in Kanada zurückgezogen hatte, quasi überwacht und Fotos über den Zaun hinweg geschossen.

"Klares Signal, dass invasives Paparazziverhalten nicht geduldet wird"

Die Anwaltskanzlei Schillings bezeichnete die Einigung als ein "klares Signal, dass unrechtmäßiges, invasives und zudringliches Paparazziverhalten nicht geduldet wird". Eine weitere Klage läuft noch gegen Splash US. Harry und Meghan haben ein schwieriges Verhältnis zur Presse. Nicht zuletzt durch die bösartigen Schlagzeilen, die über das Paar (besonders über Meghan) gedruckt und im Netz verbreitet wurden, kam es wohl zum sogenannten "Megxit".

Prinz Harry und Herzogin Meghan hatten ihre Pläne für einen Rückzug als arbeitende Mitglieder des britischen Königshauses im Januar dieses Jahres bekannt gegeben. Im März zog sich das Paar dann offiziell aus der ersten Reihe der Royal Family zurück. Nach Stationen in Kanada und in Los Angeles hat sich die Familie nun ein Anwesen im Küstenort Santa Barbara in Kalifornien gekauft, wo sie nun zurückgezogen lebt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp
  • eigene Recherchen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal