• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Harry und Meghan ziehen sie sich aus sozialen Medien zurück: "Zu viel Hass"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextDFB-Star verpasst KönigsklasseSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung erfolgreichSymbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserProSieben-Kandidatin scheitert dramatischSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Darum kehren Harry und Meghan Instagram den Rücken

Von spot on news, t-online
Aktualisiert am 11.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Harry und Meghan: Das Paar plant offenbar, keinen Instagram-Account für den neuen gemeinsamen Auftritt zu organisieren.
Harry und Meghan: Das Paar plant offenbar, keinen Instagram-Account für den neuen gemeinsamen Auftritt zu organisieren. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben angeblich keine Pläne, sich wieder auf Instagram zu präsentieren. Es sei ihnen in der Vergangenheit "zu viel Hass" entgegengeschlagen.

Gibt es künftig keine Instagram-Auftritte des einstigen royalen Traumpaares? Eine Quelle, die dem Paar nahestehen soll, sagte laut "The Sunday Times", dass es "sehr unwahrscheinlich" sei, dass die beiden online präsent sind, hauptsächlich aufgrund des "Hasses", der ihnen entgegengeschlagen sei.


Die schönsten Pärchenfotos von Harry und Meghan

November 2017
Dezember 2017
+23

Bevor die beiden im vergangenen Frühjahr als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurücktraten, nutzten Meghan und Harry die sozialen Medien regelmäßig. Der Herzog und die Herzogin von Sussex kündigten auch die "Megxit"-Pläne auf dem Instagram-Account "Sussex Royal" an. Dort haben die beiden zuletzt zu ihrem Rücktritt aus der Königsfamilie im März 2020 eine Abschiedsnachricht veröffentlicht. Vor ihrer Verlobung mit Harry hatte Meghan zudem einen Blog namens "The Tig" sowie einen eigenen Instagram-Account.

Meghan: Social-Media-Abstinenz "zu meinem eigenen Schutz"

Im Oktober hatte Herzogin Meghan in dem Podcast "Teenager Therapy" darüber gesprochen, wie sehr sie unter den vielen beleidigenden und diskriminierenden Kommentaren im Netz gelitten hat: "Mir wurde gesagt, dass ich 2019 die am meisten getrollte Person auf der ganzen Welt war – männlich oder weiblich", sagte Meghan.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht
Die ARD-Intendanten v.l.n.r.: Manfred Krupp (HR), Prof. Dr. Karola Wille (MDR), Dr. Katja Wildermuth (BR), Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab, Programmdirektorin Christine Strobl, Martin Grasmück (SR), Dr. Yvette Gerner (Radio Bremen), Joachim Knuth (NDR). Vorne Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, Tom Buhrow (WDR) und Dr. Kai Gniffke (SWR).


Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Während eines Video-Interviews für die Veranstaltung "Fortune Most Powerful Women Next Gen" ließ sie im Herbst zudem ebenfalls schon anklingen, dass die Sussexes nach ihrem Rückzug als arbeitende Royals nicht mehr zu Instagram und Co. zurückkehren werden: "Zu meinem eigenen Schutz war ich schon sehr lange nicht mehr in den sozialen Medien. Ich hatte vor Jahren einen persönlichen Account, den ich dichtgemacht habe, und dann hatten wir in Großbritannien einen über die Institution und unser Büro, getrennt von uns, das wurde nicht von uns verwaltet, das war ein ganzes Team", erklärte sie über ihre Zeit als arbeitendes Mitglied der Königsfamilie.

Und Meghan fügte hinzu: "Ich habe die persönliche Entscheidung getroffen, keinen Account zu haben. Ich weiß also nicht, was da draußen ist, und in vielerlei Hinsicht ist das hilfreich für mich. Ich mache mir viele Sorgen um Menschen, die davon besessen sind."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
InstagramMeghan MarklePrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website