Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Erster gemeinsamer Auftritt in 2021

Überraschung bei virtuellem Meeting  

Erster gemeinsamer Auftritt von Harry und Meghan 2021

09.02.2021, 12:03 Uhr | mbo, t-online, spot on news

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Erster gemeinsamer Auftritt in 2021. Prinz Harry und Herzogin Meghan: Die beiden überraschten Jugendliche bei einem virtuellen Meeting. (Quelle: Paul Edwards - WPA Pool/Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Die beiden überraschten Jugendliche bei einem virtuellen Meeting. (Quelle: Paul Edwards - WPA Pool/Getty Images)

Aktuell ist es recht ruhig um Prinz Harry und Herzogin Meghan. Es gab Berichte über den Prozess der beiden gegen die britische Boulevardpresse. Gemeinsam sah man das Paar aber erst jetzt zum ersten Mal im Jahr 2021.

Zur Überraschung aller Teilnehmenden nahmen Prinz Harry und Herzogin Meghan am Wochenende an einer virtuellen Poesiestunde für Jugendliche teil – und absolvierten damit ihren ersten öffentlichen, wenn auch virtuellen gemeinsamen Auftritt des Jahres. Unangekündigt schauten die der 36-Jährige und die 39-Jährige in ein Onlineseminar der Organisation Get Lit Poetry rein und plauderten mit den Teenagern. Die zeigten sich im Anschluss an das Event begeistert.

Ein Screenshot vom virtuellen Treffen hat die Organisation auf Instagram geteilt. Unten rechts im Bild sind Harry und Meghan zu sehen, um sie herum staunende, überraschte und freudige Gesichter:

"Ratet mal, wer dieses Wochenende an unserer Poesie-Stunde teilgenommen hat? Es war das beste Wochenende JEMALS", schrieb die Organisation, die sich für Analphabetismus einsetzt, zu dem Instagram-Bild. Der Herzog und die Herzogin von Sussex seien "magisch", "freundlich" und "interessiert an Poesie" gewesen. "Wir sind so dankbar für ihren Besuch zu Ehren des Black History Month", heißt es. 

"Ziemlich surreal"

Einige Teilnehmende sowie der Lehrer verrieten im Anschluss, wie sie das royale Paar wahrgenommen haben und wie sie über den Besuch denken. "Mein Lieblingsmoment war, dass Meghan so viele der Gefühle, über die wir in der Klasse sprechen, nachempfinden konnte", erklärte Mason Granger, der Leiter des Treffens, in einem Instagram-Post. Weiter schrieb er: "Es war ziemlich surreal." Granger beschrieb Harry und Meghan als sehr "authentisch".

Mit einem Augenzwinkern verriet er, dass er den beiden zehn von zehn Punkten geben würde und einen Besuch der Royals bei der nächsten Poesiestunde auf Zoom nur empfehlen könne.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal