• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Charlène und Albert: Monaco-Royals verbringen Hochzeitstag getrennt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp geplantSymbolbild für einen TextSchweden: Schüsse in EinkaufszentrumSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für ein VideoAffe ruft PolizeiSymbolbild für einen TextEurojackpot: Aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Hauptbahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Charlène und Albert von Monaco verbringen Hochzeitstag getrennt

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 25.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Albert und Charlène von Monaco: Seinen zehnten Hochzeitstag wird das Fürstenpaar getrennt verbringen.
Albert und Charlène von Monaco: Seinen zehnten Hochzeitstag wird das Fürstenpaar getrennt verbringen. (Quelle: Pascal Le Segretain/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit März hält sich Charlène in Südafrika auf, während Ehemann Albert mit den Kindern in Monaco ist. In einem Statement erklärt die Fürstin nun, warum sie auch für ihren zehnten Hochzeitstag nicht zurückkehren wird.

In den vergangenen Monaten waren Gerüchte um eine Ehekrise von Fürst Albert und Fürstin Charlène immer lauter geworden. Der Grund: Seit März hält sich die 43-Jährige in Südafrika auf, getrennt von ihrem Ehemann und den gemeinsamen Kindern Jacques und Gabriella.


Die Liebe von Charlène und Albert

Mai 2007
Juni 2007
+18

Auf ihrem Heimatkontinent besuchte Charlène ihre Familie und setzte sich gegen die Wilderei von bedrohten Tierarten ein. Die offizielle Begründung des Palastes für ihren langen Aufenthalt: Charlène könne aufgrund einer "Infektion im HNO-Bereich" nicht reisen. Doch ihre Abwesenheit sorgte beim monegassischen Volk mehr und mehr für Verunsicherung.

Liebesvideo zum Hochzeitstag

Gespannt blickte man im Fürstentum dem 1. Juli entgegen, denn an diesem Tag feiern Charlène und Albert ihren zehnten Hochzeitstag. Passend dazu teilte die ehemalige Profischwimmerin am Donnerstag ein Instagram-Video aus gemeinsamen Momenten, mit dem sie ihrem Mann zum Jubiläum gratulierte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch nun steht fest: Auch für den Hochzeitstag wird Charlène nicht nach Monaco zurückkehren. "Dieses Jahr wird es das erste Mal sein, dass ich an unserem Jahrestag im Juli nicht mit meinem Mann zusammen bin, was schwierig ist und mich traurig macht", gibt die Fürstin in einem offiziellen Statement bekannt, das der "Daily Mail" vorliegt.

Es sei allerdings nicht ihre freie Entscheidung, betont Charlène. "Albert und ich hatten keine andere Wahl, als den Anweisungen des medizinischen Teams zu folgen, auch wenn es wirklich schwierig ist", erklärt sie und fügt hinzu: "Er war die größte Stütze für mich. Meine täglichen Gespräche mit Albert und meinen Kindern helfen mir ungemein, mich bei Laune zu halten, aber ich vermisse es, mit ihnen zusammen zu sein."

Infektion hindert Charlène am Reisen

Nach ihrer "schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion" im Mai habe sich die 43-Jährige "mehreren komplizierten Verfahren" unterziehen müssen, "die letzte Operation wurde gestern durchgeführt", heißt es in einer Erklärung, die über ihre Stiftung an die Presse geschickt wurde. Das Ärzteteam habe ihr deshalb weiterhin abgeraten, zu reisen.

Charlène betonte in ihrem Statement allerdings, dass sie sich auf ein baldiges Wiedersehen mit ihren Liebsten freue. "Ich kann es kaum erwarten, wieder mit ihnen vereint zu sein." Vor wenigen Wochen hatte Albert seine Frau mit den Zwillingen in Südafrika besucht. Ob das nächste Treffen wieder dort stattfinden wird oder ob die Fürstin zurück nach Monaco kehrt, bleibt abzuwarten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Albert von MonacoCharlène von MonacoInstagramSüdafrika
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website