Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Wegen William und Harry? Wirbel um Livestream zur Enthüllung der Diana-Statue

Palast ändert Übertragung  

Wirbel um Livestream zur Enthüllung der Diana-Statue

01.07.2021, 18:55 Uhr | jdo, t-online

Statue von Lady Diana enthüllt

Die Enthüllung der Statue von Prinzessin Diana verlief augenscheinlich reibungslos. Prinz Harry aber schien auf den Fernsehbildern etwas kommunikativer zu sein. (Quelle: t-online)


Großbritannien: Bei der Enthüllung der Statue von Prinzessin Diana zeigte sich Harry überraschend kommunikativ. (Quelle: Reuters)


Anlässlich des 60. Geburtstages ihrer verstorbenen Mutter enthüllten Prinz Harry und Prinz William eine Statue von Lady Di. Doch die Pläne der Übertragung des Events wurden in letzter Minute geändert.

Am heutigen Donnerstag, den 1. Juli 2021, wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden. Schon 2017 hatten ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry angekündigt, zu diesem Anlass eine Statue ihrer Mutter im Sunken Garden auf dem Gelände des Londoner Kensington-Palastes aufstellen lassen zu wollen. Sie wollen der 1997 bei einem Verkehrsunfall verstorbenen "Königin der Herzen" damit ein Denkmal setzen.

Wochenlang fieberten Royal-Fans dem Event entgegen, Journalisten weltweit hatten den Termin fest eingeplant. Auch, weil es das erste Aufeinandertreffen der zerstrittenen Prinzen Harry und William seit der Beisetzung von Prinz Philip war. Eigentlich sollte die Enthüllung weltweit live übertragen werden, doch wenige Minuten vor der Zeremonie wurde der Livestream abgesagt – ein Statement des Palastes gab es dazu nicht.

"Die Statue soll im Fokus stehen, nicht die Brüder"

Das sorgte für große Verwunderung, denn normalerweise werden royale Events, wie Hochzeiten oder zuletzt die Beerdigung von Prinz Philip im April, stets live übertragen. Für den Royal-Experten und ehemaligen Pressesprecher des Palastes Dickie Arbiter lag der Grund allerdings auf der Hand. "Geplant ist ja, dass die Statue im Fokus steht und nicht die Körpersprache der Brüder", erklärte er der "Bild".

Die Aufnahmen der Enthüllung wurden der Presse zeitversetzt zur Verfügung gestellt, mit einer Verzögerung von 30 bis 45 Minuten. Laut des Experten, damit William und Harry die Situation kontrollieren konnten. Die Differenzen zwischen den Brüdern sollten das Andenken an ihre verstorbene Mutter nicht überschatten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: