Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Sorge um die Queen: Reise aus gesundheitlichen Gründen abgesagt

Auf ärztlichen Rat  

Sorge um die Queen: Reise aus gesundheitlichen Gründen abgesagt

20.10.2021, 15:06 Uhr | jdo, dpa, t-online

Sorge um die Queen: Reise aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Queen Elizabeth II.: Die Königin musste eine geplante Reise aus gesundheitlichen Gründen absagen. (Quelle: Ben Stansall/Getty Images)

Queen Elizabeth II.: Die Königin musste eine geplante Reise aus gesundheitlichen Gründen absagen. (Quelle: Ben Stansall/Getty Images)

Die britische Königin lässt ihre anstehenden Termine in Nordirland kurzfristig ausfallen. Ärzte hätten Königin Elizabeth II. von der Reise abgeraten und ihr nahegelegt, sich zu schonen, gab der Buckingham-Palast bekannt.

Anfang nächsten Jahres feiert Queen Elizabeth II. ein ganz besonderes Jubiläum: Im Februar 2022 wird sie 70 Jahre lang auf dem britischen Thron sitzen. So lange wie niemand vor ihr. Und auch im hohen Alter scheint die Königin nicht müde zu werden, absolviert mit ihren 95 Jahren einen Termin nach dem anderen. 

Queen Elizabeth mit Gehstock bei Termin

Doch in den vergangenen Wochen kamen immer wieder Spekulationen um den Gesundheitszustand der Monarchin auf. Bei einem Termin Mitte Oktober hatte sich Queen Elizabeth mit Gehstock gezeigt. Ein äußerst seltener Anblick, der gleich für Beunruhigung beim Volk sorgte. Denn zuletzt war die Königin vor knapp 20 Jahren mit Gehhilfe in der Öffentlichkeit aufgetreten. Damals allerdings infolge einer Knie-Operation.

Die Queen am 12. Oktober 2021 in der Westminster Abbey (Quelle: Arthur Edwards/Pool via REUTERS)Die Queen am 12. Oktober 2021 in der Westminster Abbey (Quelle: Arthur Edwards/Pool via REUTERS)

Zudem gab es Berichte, die Ärzte hätten der 95-Jährige nahegelegt, in Zukunft auf ihren Lieblingsdrink zu verzichten. Angeblich soll die Königin bislang allabendlich einen Martini vor dem Zubettgehen genossen haben. Und nun die nächste Hiobsbotschaft: Elizabeth II. musste aus gesundheitlichen Gründen ihre geplante Reise nach Nordirland kurzfristig absagen.

"Medizinischen Rat widerwillig angenommen"

Ihre Ärzte hätten ihr dazu geraten, "sich in den nächsten Tagen auszuruhen", teilte der Buckingham Palast mit. "Widerwillig" habe die Queen den Rat angenommen, heißt es in dem Statement. Und weiter: "Ihre Majestät ist guter Dinge und enttäuscht, dass sie Nordirland nicht mehr besuchen kann, wo sie heute und morgen eine Reihe von Terminen wahrnehmen sollte." Die Königin sende den Menschen in Nordirland ihre besten Wünsche und freue sich auf einen zukünftigen Besuch.

Elizabeth II. erhole sich nun erst einmal auf Schloss Windsor. Wie lange die gesundheitsbedingte Auszeit anhalten wird und ob Details zu den Gründen aus den Palastmauern dringen, bleibt abzuwarten. Die Entscheidung habe jedenfalls nichts mit Corona zu tun, meldete die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Palastkreise.

Nach bisherigen Plänen will die Queen, die sich in den vergangenen Tagen auch ungewohnt deutlich für energischeren Klimaschutz ausgesprochen hatte, Anfang November die Weltklimakonferenz in Glasgow mit ihrem Besuch beehren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: