• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Trennung von Albert? Charlène von Monaco bezieht Stellung zu Ehe-GerĂĽchten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Tote vor Hochhaus – GroßeinsatzSymbolbild für einen TextFrankfurter OB kündigt Rücktritt anSymbolbild für einen TextESA will Astronaut zum Mars schickenSymbolbild für einen TextPSG feuert Trainer – Nachfolger fixSymbolbild für einen TextBericht: Interesse an Bayern-SpielerSymbolbild für ein VideoUSA: Riesen-Feuerwerk zum UnabhängigkeitstagSymbolbild für einen TextRazzien gegen SchleuserbandenSymbolbild für einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild für einen TextBastler stellt Tesla in den SchattenSymbolbild für einen TextKate lichtet Camilla für Magazin abSymbolbild für einen TextGericht verbietet TierkleidungSymbolbild für einen Watson Teaser"GNTM"-Siegerin offen über InfluencerSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Fürstin Charlène bezieht Stellung zu den Gerüchten um ihre Ehe

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 25.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Albert und Charlène von Monaco: Das Fürstenpaar ist seit zehn Jahren verheiratet.
Albert und Charlène von Monaco: Das Fürstenpaar ist seit zehn Jahren verheiratet. (Quelle: IMAGO / Andreas Beil)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Monatelang blieb die Monegassin ihrer Heimat fern. Der offizielle Grund: gesundheitliche Probleme. Die Spekulationen um eine Ehekrise von Charlène und Albert wollen jedoch nicht abreißen. Nun äußert sie sich erstmals.

Im vergangenen Jahr reiste Charlène von Monaco zu einem Charityprojekt nach Südafrika – und kehrte sechs Monate lang nicht in ihre Heimat Monaco zurück. Eine schwere Infektion hindere sie am Reisen, hieß es von offizieller Seite. Doch auch nach ihrer Rückkehr im November weilte die 44-Jährige nicht lange im Fürstentum, sondern zog sich aufgrund von "körperlicher und emotionaler Erschöpfung" an einen unbekannten Ort zurück.


Charlène mit ihrer Familie beim Rugby

Die Fürstenfamilie mit einem Möwenmaskottchen
Prinzessin Charlène mit ihrer Tochter Gabriella
+3

Die lange räumliche Trennung von ihrem Mann Fürst Albert, mit dem sie nicht einmal ihren zehnten Hochzeitstag verbrachte, ließen immer wieder Gerüchte um eine Ehekrise des Fürstenpaares aufkeimen. Charlène schiebe ihre gesundheitlichen Probleme nur vor und plane gar, ihr Leben fernab von Monaco fortzuführen, wurde berichtet. Albert dementierte solche Behauptungen zwar wiederholt, abreißen wollten sie aber nicht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, müssen wir uns vielleicht schon auf die nächste vorbereiten".


"Ich finde es bedauerlich"

Seit März ist Charlène nun zurück bei ihrem Mann und den gemeinsamen siebenjährigen Zwillingen Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella. Am Dienstag nahm die Fürstin an den MCFW Fashion Awards im Rahmen der Monte-Carlo Fashion Week in Monaco teil, deren Schirmherrin sie ist. Dabei sprach sie nicht nur über ihren aktuellen Gesundheitszustand, sondern räumte auch gleich mit den Spekulationen über eine angebliche Scheidung und einen neuen Wohnsitz auf.

"Ich finde es bedauerlich, dass einige Medien solche Gerüchte über mein Leben und meine Beziehung verbreiten", stellte sie im Gespräch mit dem Magazin "Monaco-Matin" klar. Sie hätten genau wie jeder andere Mensch Emotionen und Schwachstellen, "nur wird unsere Familie medial zur Schau gestellt und jede noch so kleine Schwäche wird weiterverbreitet", so Charlène.

Sie sei ihrem Mann sehr dankbar, dass er ihr in dieser schwierigen Zeit den Rücken freigehalten habe. "Albert hat mich enorm unterstützt", erzählte die zweifache Mutter und betonte: "Er hat alles getan, um mich und unsere Kinder zu schützen." Sie wolle nun nach vorne schauen und sich auf ihre Liebsten und ihre Genesung konzentrieren. "Ich bin sehr glücklich, wieder zu Hause in Monaco und bei meiner Familie zu sein", nahm Charlène ihren Kritikern auch den letzten Wind aus den Segeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nils Kögler
Charlène von MonacoSüdafrika
Royals

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website