Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

ARD: "Um Himmels Willen" aus dem Programm gestrichen – das ist der Grund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen TextFrankreich-Star verwirrt mit SchmuckstückSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextErdrutsche und Wirbelstürme in ItalienSymbolbild für ein VideoRussland: Tausende tote Robben angespültSymbolbild für einen TextChico will Großkreutz-Team sponsernSymbolbild für einen TextLöw verrät schönsten KarrieremomentSymbolbild für einen TextÖsterreichischer Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextHeute läuft eine "Tatort"-WiederholungSymbolbild für ein VideoKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextMann will Baum fällen und stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Hohn und Spott für wenige FansSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

ARD streicht "Um Himmels Willen" aus dem Programm

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 1 Min.
"Um Himmels Willen": Janina Hartwig und Fritz Wepper spielten in der Serie mit.
"Um Himmels Willen": Janina Hartwig und Fritz Wepper spielten in der Serie mit. (Quelle: ARD/Barbara Bauriedl)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Na, lieber Gott! Das Erste streicht "Um Himmels Willen" aus seinem Nachmittagsprogramm. Was das für die Serie bedeutet.

Zwischen dem 8. Januar 2002 und dem 15. Juni 2021 begeisterten die Nonnen der ARD-Serie "Um Himmels Willen" ein riesiges Fernsehpublikum. Durchschnittlich schalteten bis zu über sieben Millionen Menschen jeden Dienstag um 20:15 Uhr ein. Nachdem die Produktion neuer Folgen eingestellt worden war, zeigte die ARD zuletzt jeden Tag Wiederholungen der alten Episoden.

Darum wird "Um Himmels Willen" gestrichen

Im Sommer hat man bei der ARD versucht, den Nachmittag mit neuen Inhalten zu füllen. Galt das Vorabendprogramm meist den Telenovelas, so versuchte man es jetzt mit zwei neuen Gesundheitsmagazinen. Wie das Branchenblatt "DWDL.de" berichtet, hatten diese Formate aber keinen allzu großen Erfolg.


So haben sich Illner, Will, Maischberger & Co. verändert

Sandra Maischberger: Ihre Karriere startete die Moderatorin mit 21 Jahren bei Tele 5.
Sandra Maischberger: Seit September 2003 moderiert Sandra Maischberger die ARD-Talkshow "Menschen bei Maischberger".
+12

Den Sendeplatz um 16:10 Uhr belegte "Verrückt nach Meer", bevor die Sendung eingestellt wurde. Dann versuchte die ARD es mit dem "Familien-Kochduell" mit Steffen Henssler – ebenfalls kein Quoten-Hit. Nächster Versuch: Wiederholungen von "Um Himmels Willen". Doch auch diese Serie wird nun aus dem Programm gestrichen. Ob die Nonnen einen anderen Platz im Programm bekommen, ist bisher nicht bekannt. So bleibt Fans der Kloster-Komödie wohl nur der Griff zur Mediathek.

Zuletzt schalteten weniger als 400.000 Zuschauer ein. Die Marktanteile beliefen sich bislang auf im Schnitt 4,3 Prozent beim Gesamtpublikum und 2,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Ab dem heutigen Mittwoch versucht es der Sender jetzt wieder mit "Verrückt nach Meer"-Folgen, die 2018 zuerst gesendet wurden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dwdl.de: "Das Erste streicht die Nonnen aus dem Nachmittag"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Heute Abend läuft eine Wiederholung vom "Tatort"
ARDFritz WepperUm Himmels Willen
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website