t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Aufregung im Briten-TV: BBC-Moderatorin zeigt Stinkefinger


TV-Moderatorin zeigt Zuschauern Stinkefinger

Von t-online, mtt

07.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Geste sorgte für viel Gelächter und bei einigen für große Empörung: BBC-Chefmoderatorin Maryam Moshiri entschuldigte sich.Vergrößern des BildesDie Geste sorgte für viel Gelächter und bei einigen für große Empörung: BBC-Chefmoderatorin Maryam Moshiri entschuldigte sich. (Quelle: Screenshot)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Zuschauer erwarteten eine seriöse Anmoderation. Doch dann fiel die Begrüßung eher ungewöhnlich aus. Was war da los?

Eine britische Nachrichtenmoderatorin hat das Publikum der renommierten BBC-News am Mittwoch mit einer außergewöhnlichen Geste willkommen geheißen. Über die Fernsehschirme flimmerte eben noch der Vorspann zur Mittagssendung, dann erschien die erfahrene Chefmoderatorin Maryam Moshiri im Bild – und hielt den Zuschauern den ausgestreckten Mittelfinger der rechten Hand entgegen.

Moshiri nahm den Finger wieder runter und fing ungerührt an zu sprechen: "Live aus London, das sind die BBC-Nachrichten." Dann führte sie durch die Sendung, als sei nichts gewesen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

BBC-Chefmoderatorin antwortet empörten Zuschauern

Die Aufregung danach war bei einigen umso größer. "Das ist keine Satire. Maryam Moshiri fasst die derzeit bei der BBC herrschende Professionalität zusammen", schrieb zum Beispiel ein konservativer BBC-Kritiker mit großer Reichweite bei X (vormals Twitter). Den Mittelfinger bezeichnete er als "Dank" der BBC für die von den Zuschauern gezahlten Rundfunkgebühren.

In dieselbe Kerbe schlugen zig weitere Kommentatoren, das Video verbreitete sich viral. Am Donnerstag meldete sich daraufhin Maryam Moshiri selbst zu Wort und erklärte, der Mittelfinger sei bloß eine verpatzte Albernheit gewesen. Sie habe niemanden beleidigen wollen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Es tut mir so leid"

Vor der Sendung habe sie mit dem Team hinter der Kamera gefrotzelt, während der Regisseur bis zu ihrem Einsatz von zehn auf null herunterzählte. Sie habe mit den Fingern mitgezählt. "Als wir bei Eins ankamen, drehte ich scherzhaft den Finger um." Sie habe nicht gewusst, in diesem Moment bereits auf Sendung zu sein.

"Es war ein privater Scherz mit dem Team", teilte die iranisch-britische Journalistin, die seit 20 Jahren bei der BBC arbeitet, weiter mit. "Es tut mir so leid, dass er auf Sendung ging. Das war nicht meine Absicht, und ich entschuldige mich, wenn ich jemanden beleidigt oder verärgert habe. Ich wollte den Zuschauern nicht den Finger zeigen, wirklich."

Verwendete Quellen
  • twitter.com: Entschuldigung von Maryam Moshiri und Beiträge von anderen Usern zu ihrer TV-Panne – @BBCMaryam
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website